member of




Kooperationspartner von

member of




Kooperationspartner von

 
BUCHTIPPS

Der Vereinsexperte – Spezialfragen zum Vereinsrecht und Vereinssteuerrecht

 
 

Der Vereinsexperte – Spezialfragen zum Vereinsrecht und Vereinssteuerrecht

Die Fachinformation für eine erfolgreiche Vereinsarbeit

In der österreichischen Vereinslandschaft ist ein massiver Strukturwandel zu beobachten: Vereine übernehmen einerseits vermehrt – teilweise auch öffentliche – Aufgaben, andererseits haben das Vereinsgesetz 2002 und die Vereinsrichtlinien 2001 die rechtlichen Anforderungen an Vereine deutlich intensiviert. Beide Entwicklungen erfordern es, dass sich Vereinsverantwortliche eingehender mit vereinsrechtlichen und steuerrechtlichen Themen auseinandersetzen müssen.
Das Buch ist ein wichtiger Arbeitsbehelf sowohl für Vereinsverantwortliche, wie beispielsweise Geschäftsführer und Funktionäre, als auch für Berater, die sich mit kritischen Themen des Vereinsrechts und -steuerrechts befassen.

Das Buch auf einen Blick:
  • Vereinsrecht und Vereinssteuerrecht
  • Unerlässlicher Arbeitsbehelf für Vereinsverantwortliche und Berater
  • Hilfe bei Spezialfragen, wie der Haftungsproblematik
  • Von namhaften und praxiserfahrenen Rechtsexperten
Zu den Autoren:

Mag. Friedrich Möstl, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Partner bei Deloitte, geschäftsführender Gesellschafter der Möstl & Pfeiffer Steuerberatungs GmbH und der Deloitte Wirtschaftsprüfungs Styria GmbH sowie allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger. Der Autor weist eine umfangreiche Vortragstätigkeit insbesondere zum Vereinsrecht auf, hat bereits einige Publikationen verfasst und ist selbst Vorstandsmitglied einiger großer Vereine.
Mag. Heike Stark, Steuer- und Rechtsexpertin der Möstl & Pfeiffer Steuerberatungs GmbH. Weiters engagiert sie sich als Obfrau der Zukunftsplattform Steiermark. Zur Thematik der rechtlichen und steuerlichen Belange hat sie in Zusammenarbeit unter anderem mit der Kleinen Zeitung sowie dem WIFI zahlreiche Vorträge gehalten und mehrere Publikationen verfasst.

 
Friedrich Möstl und Heike Stark
Der Vereinsexperte - Spezialfragen zum Vereinsrecht und Vereinssteuerrecht

Taschenbuch: 176 Seiten
Verlag: Linde Verlag, Wien (11. April 2008)
Preis: EURO 34,- 

ISBN-13: 978-3707311402
 


CSR-Jahrbuch 2010: Österreichs Unternehmen mit Verantwortung
 
 
 

CSR-Jahrbuch 2010: Österreichs Unternehmen mit Verantwortung

CSR ist bereits für viele österreichische Unternehmen ein fixer Bestandteil in ihrer Firmenpolitik. Das erste CSR-Jahresbuch von Michael Fembek gibt einen kompletten Überblick über die Aktivitäten von Österreichs „Unternehmen mit Verantwortung“. Nach CSR-Themen sortiert werden die Aktivitäten von 170 Unternehmen präsentiert. Ein Teil des CSR-Jahrbuches ist als reines Nachschlagewerk mit Namen und Adressen von Beratern, wissenschaftlichen Einrichtungen, Ausbildungsstätten, Awards sowie Zertifikaten konzipiert. FVA-Mitglieder erhalten von uns ein Gratis-Exemplar.


Michael Fembek
CSR Jahrbuch 2010
Taschenbuch: 196 Seiten
Verlag: KGV-Marketing- und Verlag; Auflage: 1., Auflage (18. November 2009)
ISBN-13: 978-3902645395

Erhältlich auch unter der Bestell-Hotline: KGV Marketing- und VerlagsgmbH, a.post@kgv.at oder +43 1 298 88 88 - 343


Das Einmaleins für Vereine
 
    
„Das Einmaleins für Vereine“
 
Über zwei Millionen Menschen engagieren sich in Österreich in der Vereinsarbeit.
 
Im kürzlich neu erschienenen Buch „Das Einmaleins für Vereine“ finden Sie ein gebündeltes Wissen zum Thema Vereinsarbeit: Vereinsmanagement, Zielgruppenarbeit, Mitgliederbetreuung, Vereinsfinanzierung, Fundraising, Rechnungsprüfung und vieles mehr.
Jedes Kapitel wird mit vielen Praxisbeispielen, Musterverträgen, Formulare und Checklisten alltagstauglich vorgestellt und begleitet Sie optimal in ihrer alltäglichen Vereinsarbeit.
 
„Das Einmaleins für Vereine“ führt Sie übersichtlich und praxisnah in das vielschichtige Vereinsleben Österreichs ein. Mit diesem Leitfaden sind Sie künftig perfekt für die vielfältigen Anforderungen des Vereinsalltags gewappnet.
 
Siegfried Nagl/ Fritz Kaltenegger (Hg.):
Das Einmaleins für Vereine.
Edition noir Band03, Wien 2009,
ISBN: 978-3-9502494-7-7.
 

Helfersyndrom, Prestigeverlangen oder Gemeinsinn?

    
Helfersyndrom, Prestigeverlangen oder Gemeinsinn? Untersuchungen zum Spendenverhalten
 
Was motiviert SpenderInnen zum Spenden? Welche Faktoren beeinflussen das Spendenverhalten? Welche Auswirkungen neue Gesetzeslagen auf das Spendenwesen?
 
Im Oktober diskutierten die Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz „Die Motive, gesellschaftliche Rahmenbedingungen und Einflussfaktoren auf das Spendenverhalten”. Die soeben erschienene Spezialausgabe der Schriftenreihe „Soziale Arbeit“ des DZI dokumentiert aktuelle Untersuchungen zum Spendenwesen im deutschsprachigen Raum.
Helfersyndrom, Prestigeverlangen oder Gemeinsinn?
Untersuchungen zum Spendenverhalten
Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen (Hrsg.)
Berlin, 2009, 68 S.
ISBN 978-3-9812634-0-4
€ 10,00 inkl. MwSt. zzgl. Porto/Versand
 


Multi-Channel-Fundraising - clever kommunizieren, mehr Spender gewinnen
 
    
Mittel beschaffen, Förderer binden - flexibel über den passenden Kommunikationskanal
 
Der Wettbewerbsdruck steigt, die Einnahmen am Spendenmarkt drohen zu stagnieren. Wie können in Zeiten wie diesen Organisationen dennoch erfolgreich Fundraising betreiben?
 
Die erfahrenen Fundraising-Experten Kai Fischer und André Neumann zeigen, wie man auf verschiedenen Kommunikationskanälen wie persönliche Ansprache; Telefon und Mailing; Internet, Handy, SMS sowie Massenmedien Spenden akquiriert, um das langfristige Überleben von Organisationen zu sichern. Diverse Fallbeispiele etwa zu Fundraising mit Katastrophen oder Kommunikation in Communities sowie eine Präsentation einer angepassten Database machen das Buch zu einem wichtigen Werkzeug erfolgreicher Mittelbeschaffung. Jedes Kapitel wird mit Checklisten abgeschlossen. 

Zu den Autoren:

Kai Fischer ist seit 2008 Partner bei der Agentur Spendwerk und berät Kunden strategisch und bringt sein Know-how in viele neue Projekte ein. Seit 15 Jahren berät er Nonprofit-Organisationen, vor allem zum Thema Online-Fundraising und alle angrenzenden Themenfelder.
André Neumann ist Entwicklungsleiter für eine Mitglieder- und Spender Database bei der GSOAG Systemhaus GmbH in Limburg.
 
Kai Fischer und André Neumann
Multi-Channel-Fundraising - clever kommunizieren, mehr Spender gewinnen
Verlag: Gabler; Auflage: 1 (12. Dezember 2003)
Broschiert: 217 Seiten
Buchpreis: EURO 46,-
ISBN: 978-3409120067
 
 

 

Das Recht der Vereine
Privatrecht – Öffentliches Recht – Steuerrecht 
3., aktualisierte und erheblich erweiterte Auflage
Aktuell mit Spendenregelung 2009!
 
    
Warum überhaupt einen Verein gründen? Wie entsteht ein Verein? Wie ist der Vereinsname geschützt? Wem gehört das Vereinsvermögen? Welche Pflichten haben Vereinsfunktionäre? Wer haftet für die Vereinsschulden? Kann ein Verein für unlauteren Wettbewerb haften? Was gilt, wenn ein Verein als Mieter, als Dienstgeber oder in einem Vergabeverfahren auftritt? Welche Steuern zahlt der Verein? Was muss man tun, um gemeinnützig zu sein? Wie kommt man zum begehrten Spendengütesiegel?

Das Vereinsgesetz 2002 hat sich nicht nur im Großen und Ganzen bewährt, es hat auch zu einer intensiveren Befassung mit zahlreichen Fragen des Vereinsrechts geführt – sowohl bei den unmittelbar Betroffenen, den Vereinsmitgliedern und -funktionären, wie auch bei deren Rechtsberatern und letztlich bei den Gerichten sowie in der Literatur. Das vorliegende Buch arbeitet die vielfältigen Erfahrungen, die mit dem Vereinsgesetz 2002 gemacht wurden, auf. Ein Werk für alle Akteure im Vereinsbereich: die Mitglieder, die Funktionäre und die Juristen.
 
 
Zu den Autoren:
 
Dr. Thomas Höhne und Dr. Gerhard Jöchl sind Rechtsanwälte in Wien; Mag. Andreas Lummerstorfer ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater in Wien. Alle drei Autoren beraten Vereine in all ihren Erscheinungsformen, von der Non-Profit-Organisation bis hin zu unternehmerisch tätigen Vereinen. 
 
Das Buch erschien im Juni  im LexisNexis Verlag ARD Orac GmbH & Co KG

 


 

Die Neuen Sachspenden. Wie eine unbemerkte Revolution das Fundraising verändert
 
 
    

Ist es nicht erstaunlich, dass jeder über Fundraising spricht, niemand aber über Sachspenden? Wie funktioniert eigentlich Sachspendenmarketing? Wie führe ich eine professionelle Sachspendenkampagne durch? Welche Fehler dürfen im Sachspendenbereich nicht passieren?

Sachspenden sind im Sozialmarketing ein stiefmütterlich behandeltes Thema. Mit der von Ehrenfried Conta Gromberg vorgelegten ersten umfassenden Theorie zum modernen Sachspendenmarketing sollte dies ein Ende haben. Das Buch führt in den Umbruch des alten zum neuen Sachspendenmarketing ein. Es ist die erste Publikation, die die neuen Verwertungsmöglichkeiten im Internet und den allgemeinden Wandel im Sachspendenmarketing berücksichtigt.

 
Ehrenfried Conta Gromberg
Die Neuen Sachspenden
Wie eine unbemerkte Revolution das Fundraising verändert
Emprise Edition
Spendwerk Verlag
Jesteburg 2007
ISBN: 978-3-940354-44-0
 

Kossak: Handbuch für Vereinsfunktioäre –
vereinsrechtlicher Ratgeber für Ehrenamtliche
Nach BMI-Musterstatuten gegliedert! 
 
 
     Dieses Werk wendet sich grundsätzlich an Nichtjuristen. Es soll, veranschaulicht durch Checklisten und viele Praxisbeispiele, ein Rechtsratgeber für den Vereinsalltag und Wegweiser durch juristische Probleme und Gefahren für Vereinsfunktionäre sein. Dazu wird ein in der Ratgeber-Literatur völlig neuer Weg beschritten: Der Stoff wird nach Muster-Vereinsstatuten gegliedert und kann auf diese Weise auch von juristischen Laien anhand der Statuten ihres Vereins rasch erfasst werden.
Mit dieser Gliederung ist das Buch aber auch zu einem Praxiskommentar der Musterstatuten des Innenministeriums gediehen und daher ebenso für Berufsjuristen ein unentbehrlicher Arbeitsbehelf; dies insbesondere auch wegen der Sonderkapitel über Haftungsrecht und Konflikte im Verein. Die auf den letzten Stand gebrachte Judikatur zum Organisations-, Haftungs- und Konfliktrecht sowie einschlägige Hinweise auf die aktuelle Fachliteratur runden die Professionalität dieses Handbuches ab. 
 
Zum Autor:

Dr. Wolfgang Kossak
, Senatspräsident i.R., war vier Jahrzehnte lang Richter, beginnend in ländlichen Bezirksgerichten bis hin zum Vorsitzenden eines zivilgerichtlichen Berufungssenates am Oberlandesgericht Linz. Neben seiner praktischen Erfahrung als Funktionär in elf Vereinen bringt er auch sein in mehreren vereinsrechtlichen Publikationen bewährtes einschlägiges Fachwissen in das Thema ein.
 
Das Buch erscheint Ende Mai im LexisNexis Verlag ARD Orac GmbH & Co KG


Hochschul-Fundraising
 
     Fundraising, das Einwerben von privaten Fördermitteln, ist für Hochschulen heute überlebenswichtig. Spitzenleistungen lassen sich nicht allein durch staatliche Gelder finanzieren. Häufig aber fehlt es am Know-how für ein systematisches Fundraising.

Marita Haibach erläutert Schritt für Schritt den Weg zur erfolgreichen Akquise von Fördermitteln für Hochschulmanagement und Dozenten: Dazu gehören das Sammeln von Argumenten für die Sponsoren und das Einrichten einer Fundraising-Struktur – mit einem hochschulinternen Fundraising-Büro, permanenter Alumniarbeit und Fördergesellschaften. Konkrete Tipps für die Praxis, von der Kontaktanbahnung über die Gesprächsführung bis zur Betreuung der Förderer, runden den Band ab.
 
 
 
Marita Haibach
Hochschul-Fundraising
Ein Handbuch für die Praxis
Erscheinungstermin: 16.05.2008
327 Seiten, Euro 32,9
ISBN 978-3-593-38587-7


Mehr Informationen finden Sie unter:
www.campus.de/isbn/9783593385877
 


Handbuch Corporate Citizenship – CSR für Manager
 
       CSR für Manager: Nicht nur UnternehmensfundraiserInnen sollten ihn kennen: den CSR-Manager. Lernen Sie in diesem Buch die „andere“ Seite kennen. Die Autoren bearbeiten diese wichtige Szene mit Fachbeiträgen, Fallbeispielen von Praktikern und geben diesem Buch einen spannenden Überblick über Unternehmens-Kooperationen. Hierbei wird dokumentiert, wie Unternehmen und ihre Stakeholder zu praktischen Win-Win-Situationen finden. Dass dabei auch ideologische Grenzen und Spannungen überwunden werden müssen, wird dokumentiert in Konzepten, die auch den Mittelstand betreffen. Unternehmerische Verantwortung ist zu einer Philosophie geworden, die sich auf alle Firmenteile erstreckt.  

Andre Habisch et al (Hg.)
Handbuch Corporate Citizenship - Corporate Social Responsibility für Manager    
558 S., geb., 2008, Springer Verlag 
Bestell-Nr. 4194
EURO 79,95  

Bestellbar bei Fischer’s Buchshop:
E-Mail: lufi-buecherfundus@gmx.net 
Web: www.fischers-buchshop.de


Leadership in Non-Profit-Organisationen. Die Kunst der Führung ohne Profitdenken
 
       Führung in NPOs: Anders. Gleich. Beides zugleich. NPO-Führung ist anders als jene in profitorientierten Organisationen, in vielem aber auch gleich. So finden Sie in diesem Buch erfolgreiche Ansätze der Führung aus der Wirtschaft ebenso wie Hinweise auf NPO-Spezifika. Ausgehend vom "Puzzle"-Modell der Führung mit seinen sieben Bestandteilen werden die wesentlichen Aufgaben und Instrumente der Führung in einer NPO beschrieben.    
 
 
Michael Patak/Ruth Simsa
Leadership in Non Profit Organisationen
ISBN-10: 3714301305, Buchpreis: € 28
Linde Verlag, März 2008
 
Bestellbar bei der Beratergruppe Neuwaldegg
 


Fundraising. Professionelle Mittelbeschaffung für Nonprofit-Organisationen.
 
       Das Standardwerk „Fundraising” beschreibt auch in seiner vollständig überarbeiteten 4. Auflage erfolgreiche Strategien führender Nonprofit-Organisationen. Aufbauend auf den Ergebnissen einer umfangreichen empirischen Untersuchung der hundert größten deutschen Spendenorganisationen gibt der Autor den Organisationen interessante Handlungsempfehlungen zur Gestaltung zentraler Elemente ihres Fundraising.

Das Buch liefert Ihnen einen systematischen Einstieg in professionelles Fundraising. Es basiert auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu Nonprofit-Management und Fundraising, die Herr Prof. Dr. Urselmann Dank seiner didaktischen Erfahrung aus langjähriger Lehr-, Seminar- und Vortragstätigkeit übersichtlich und leicht verständlich dargestellt hat. Die vorliegende vierte Auflage ist nicht nur eine vollständige Überarbeitung und Aktualisierung der dritten Auflage. Sie umfasst vielmehr einen vollkommen neuen Teil zum Fundraising-Management einer Nonprofit-Organisation. Beispiele, Abbildungen und Tabellen veranschaulichen praxisnah, wie Fundraising mit Hilfe von Planung, Controlling und Qualitätsmanagement zielorientiert gesteuert werden kann. Auch Fragen der Innovation, Führung und Organisation des Fundraisings werden anschaulich erläutert. Ein umfassender Service-Teil nennt Vertiefungsliteratur sowie Adressen von Fachverbänden und Dienstleistern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auch für kleinere Organisationen werden zahlreiche Tipps und Empfehlungen gegeben. 

Fundraising. Professionelle Mittelbeschaffung für Nonprofit-Organisationen.
Michael Urselmann
288 S., geb., 4., vollständig überarbeitete und ergänzte Auflage, 2007
Bestell-Nr. 2587, EURO 38,50

Bestellbar bei Fischer’s Buchshop:
E-Mail: lufi-buecherfundus@gmx.net 
Web: www.fischers-buchshop.de
 


Der Fundraising Vertrag

      
Dieses Buch ermöglicht es FundraiserInnen, rasch und einfach Musterverträge aufzusetzen. Dazu werden die wichtigsten Vertragstypen kurz besprochen. Einzelne Vertragspunkte werden vorgestellt. Auf Theorie und Fachlatein wurde verzichtet. Das Buch ist umsetzungsorientiert, eine Anleitung zum Handeln.
Wer helfen will, muss die Mittel dazu haben. Wer helfen will, muss auch Unterstützung haben. Modernes Fundraising bringt den Unterstützerinnen und Unterstützern die Anliegen der Organisationen näher und ermöglicht den Organisationen, ihre Anliegen zu finanzieren.
Dieses Buch soll der Praxis professionelles, modernes Fundraising erleichtern.
Für den Bereich der Fundraising-Verträge soll dieses Buch einen ersten Schritt setzen. Es soll Fundraising-ManagerInnen ermöglichen, rasch und einfach Musterverträge einzusetzen.
Dazu werden die wichtigsten Vertragstypen kurz besprochen. Einzelne Vertragspunkte werden vorgestellt. Auf Theorie und Fachlatein wurde verzichtet. Das Buch ist umsetzungsorientiert, eine Anleitung zum Handeln.

Der Autor: Dr. Josef Unterweger ist Rechtsanwalt in Wien, der sich mit der ständigen Beratung von Bürgerinitiativen, Umweltschutzorganisationen, NGO´s im Bereich Umweltschutz, Tierschutz, Verkehr, Menschenrechte, Gesundheit, Soziales und der Beratung von Freiberuflern beschäftigt. Der Autor hat bereits Bücher zum Staatsbürgerschaftsgesetz, Arbeitsrecht, Contracting - Einführung und Musterverträge, Contracting in Stichworten von A bis Z, und zur Gewerbeordnungsnovelle 2002
 
Der Fundraising Vertrag
Josef Unterweger
Wien 2005
96 Seiten, 19 Euro
ISBN: 3-7007-3299-6

 
Bestellbar beim LexisNexis ARD Orac Verlag: www.lexisnexis.at
Bestellnummer: 87.62.01
 


Modernes Sozialmarketing
 
       Das Instrumentarium des Marketing-Mix. Im sozialen Bereich zwingt der zunehmende Wettbewerb, dass Organisationen sich auf ihre Stärken konzentrieren müssen und diese auch gezielt ausbauen sollten. Wer künftig Unterstützung erfahren will, muss einzigartige Produkte und Leistungen entwickeln und seine Qualität glaubwürdig und zugleich professionell kommunizieren. Sie finden praktische Checklisten und Handlungsanleitungen für aufgeschlossene Einsteiger und engagierte Fortgeschrittene aus der Sozialwirtschaft. - Mit bewährten Marketing-Instrumenten systematisch planen und konsequent vorgehen und die Zukunft gezielt gestalten. Im Markt bestehen durch Kundenorientierung. 

Modernes Sozialmarketing
Angela Scheibe-Jaeger
Juni 2002, 192 Seiten

 

 
Vom Almosen zum Spendenmarkt

       Private Wohltätigkeit wurde von jeher als Schlüssel zur Lösung sozialer Probleme betrachtet, wenngleich auch mit unterschiedlicher Priorität. Über eineinhalb Jahrtausende hinweg bildete sie die bedeutendste Form sozialer Hilfeleistung und war somit eine der Säulen der Gesellschaft. Dieses Buch ist eine Geschichte der christlichen Spendenkultur, die die historische Entwicklung vom klassischen Almosen zur modernen Spende beschreibt. Zugleich wird dargestellt, welch wechselnde sozialpolitische und sozialethische Funktion der Spende dabei zukam. Mit dem Ende eines allgegenwärtigen Sozialstaats hängt der Aufbau einer modernen Bürgergesellschaft und die Gestaltung des unverzichtbaren Dritten Sektors auch wesentlich von einer Vertiefung der privaten Spenden- und Stiftungstätigkeit ab.

Der Autor untersucht, wie sich der heutige Spendenmarkt unter den Bedingungen des Medienzeitalters herausgebildet hat und welchen Gesetzmäßigkeiten modernes Fundraising heute folgt. Auch für die Spendenethik des 21. Jahrhunderts enthält das wieder zu entdeckende Erbe früherer Almosentheologie wertvolle sozialethische Impulse. 

Vom Almosen zum Spendenmarkt
Oliver Müller
Sozialethische Aspekte christlicher Spendenkultur
2005, 443 Seiten
 
 

  
Ende gut, alles gut – Strategisches Direktmarketing beim Erbschaftsfundraising
 
       Dieses Buch gibt einen guten Überblick über die Generation der Erben. Der einzige Wermutstropfen dabei ist, dass es sich um die Situation in Deutschland und nicht in Österreich handelt. Aber vielleicht ist das ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl an Herrn Gremmel.

Das Buch erläutert auf fundierte Art und Weise die Marktsituation und beschreibt die Zielgruppe der Erben, die teilweise schon heute über viel Vermögen verfügen. Anschließend wird das Erbschaftsmarketing als ein Teil des Fundraising-Mix beschrieben sowie die passenden Direktmarketing-Maßnahmen dargestellt. Am Ende kommen auch die Messkriterien nicht zu kurz.

Das Buch ist für alle hervorragend geeignet, die sich im Bereich Erbschaftsmarketing informieren wollen und liefert auch gleich die passende Handlungsanweisung. 

 
Ende gut, alles gut – Strategisches Direktmarketing beim Erbschaftsfundraising
Ralf Gremmel
2002, Fischer & Partner Direktmarketing GmbH
 

Der Vereinsexperte – Spezialfragen zum Vereinsrecht und Vereinssteuerrecht

 
 

Der Vereinsexperte – Spezialfragen zum Vereinsrecht und Vereinssteuerrecht

Die Fachinformation für eine erfolgreiche Vereinsarbeit

In der österreichischen Vereinslandschaft ist ein massiver Strukturwandel zu beobachten: Vereine übernehmen einerseits vermehrt – teilweise auch öffentliche – Aufgaben, andererseits haben das Vereinsgesetz 2002 und die Vereinsrichtlinien 2001 die rechtlichen Anforderungen an Vereine deutlich intensiviert. Beide Entwicklungen erfordern es, dass sich Vereinsverantwortliche eingehender mit vereinsrechtlichen und steuerrechtlichen Themen auseinandersetzen müssen.
Das Buch ist ein wichtiger Arbeitsbehelf sowohl für Vereinsverantwortliche, wie beispielsweise Geschäftsführer und Funktionäre, als auch für Berater, die sich mit kritischen Themen des Vereinsrechts und -steuerrechts befassen.

Das Buch auf einen Blick:
  • Vereinsrecht und Vereinssteuerrecht
  • Unerlässlicher Arbeitsbehelf für Vereinsverantwortliche und Berater
  • Hilfe bei Spezialfragen, wie der Haftungsproblematik
  • Von namhaften und praxiserfahrenen Rechtsexperten
Zu den Autoren:

Mag. Friedrich Möstl, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Partner bei Deloitte, geschäftsführender Gesellschafter der Möstl & Pfeiffer Steuerberatungs GmbH und der Deloitte Wirtschaftsprüfungs Styria GmbH sowie allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger. Der Autor weist eine umfangreiche Vortragstätigkeit insbesondere zum Vereinsrecht auf, hat bereits einige Publikationen verfasst und ist selbst Vorstandsmitglied einiger großer Vereine.
Mag. Heike Stark, Steuer- und Rechtsexpertin der Möstl & Pfeiffer Steuerberatungs GmbH. Weiters engagiert sie sich als Obfrau der Zukunftsplattform Steiermark. Zur Thematik der rechtlichen und steuerlichen Belange hat sie in Zusammenarbeit unter anderem mit der Kleinen Zeitung sowie dem WIFI zahlreiche Vorträge gehalten und mehrere Publikationen verfasst.

 
Friedrich Möstl und Heike Stark
Der Vereinsexperte - Spezialfragen zum Vereinsrecht und Vereinssteuerrecht

Taschenbuch: 176 Seiten
Verlag: Linde Verlag, Wien (11. April 2008)
Preis: EURO 34,- 

ISBN-13: 978-3707311402
 


CSR-Jahrbuch 2010: Österreichs Unternehmen mit Verantwortung
 
 
 

CSR-Jahrbuch 2010: Österreichs Unternehmen mit Verantwortung

CSR ist bereits für viele österreichische Unternehmen ein fixer Bestandteil in ihrer Firmenpolitik. Das erste CSR-Jahresbuch von Michael Fembek gibt einen kompletten Überblick über die Aktivitäten von Österreichs „Unternehmen mit Verantwortung“. Nach CSR-Themen sortiert werden die Aktivitäten von 170 Unternehmen präsentiert. Ein Teil des CSR-Jahrbuches ist als reines Nachschlagewerk mit Namen und Adressen von Beratern, wissenschaftlichen Einrichtungen, Ausbildungsstätten, Awards sowie Zertifikaten konzipiert. FVA-Mitglieder erhalten von uns ein Gratis-Exemplar.


Michael Fembek
CSR Jahrbuch 2010
Taschenbuch: 196 Seiten
Verlag: KGV-Marketing- und Verlag; Auflage: 1., Auflage (18. November 2009)
ISBN-13: 978-3902645395

Erhältlich auch unter der Bestell-Hotline: KGV Marketing- und VerlagsgmbH, a.post@kgv.at oder +43 1 298 88 88 - 343


Das Einmaleins für Vereine
 
    
„Das Einmaleins für Vereine“
 
Über zwei Millionen Menschen engagieren sich in Österreich in der Vereinsarbeit.
 
Im kürzlich neu erschienenen Buch „Das Einmaleins für Vereine“ finden Sie ein gebündeltes Wissen zum Thema Vereinsarbeit: Vereinsmanagement, Zielgruppenarbeit, Mitgliederbetreuung, Vereinsfinanzierung, Fundraising, Rechnungsprüfung und vieles mehr.
Jedes Kapitel wird mit vielen Praxisbeispielen, Musterverträgen, Formulare und Checklisten alltagstauglich vorgestellt und begleitet Sie optimal in ihrer alltäglichen Vereinsarbeit.
 
„Das Einmaleins für Vereine“ führt Sie übersichtlich und praxisnah in das vielschichtige Vereinsleben Österreichs ein. Mit diesem Leitfaden sind Sie künftig perfekt für die vielfältigen Anforderungen des Vereinsalltags gewappnet.
 
Siegfried Nagl/ Fritz Kaltenegger (Hg.):
Das Einmaleins für Vereine.
Edition noir Band03, Wien 2009,
ISBN: 978-3-9502494-7-7.
 

Helfersyndrom, Prestigeverlangen oder Gemeinsinn?

    
Helfersyndrom, Prestigeverlangen oder Gemeinsinn? Untersuchungen zum Spendenverhalten
 
Was motiviert SpenderInnen zum Spenden? Welche Faktoren beeinflussen das Spendenverhalten? Welche Auswirkungen neue Gesetzeslagen auf das Spendenwesen?
 
Im Oktober diskutierten die Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz „Die Motive, gesellschaftliche Rahmenbedingungen und Einflussfaktoren auf das Spendenverhalten”. Die soeben erschienene Spezialausgabe der Schriftenreihe „Soziale Arbeit“ des DZI dokumentiert aktuelle Untersuchungen zum Spendenwesen im deutschsprachigen Raum.
Helfersyndrom, Prestigeverlangen oder Gemeinsinn?
Untersuchungen zum Spendenverhalten
Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen (Hrsg.)
Berlin, 2009, 68 S.
ISBN 978-3-9812634-0-4
€ 10,00 inkl. MwSt. zzgl. Porto/Versand
 


Multi-Channel-Fundraising - clever kommunizieren, mehr Spender gewinnen
 
    
Mittel beschaffen, Förderer binden - flexibel über den passenden Kommunikationskanal
 
Der Wettbewerbsdruck steigt, die Einnahmen am Spendenmarkt drohen zu stagnieren. Wie können in Zeiten wie diesen Organisationen dennoch erfolgreich Fundraising betreiben?
 
Die erfahrenen Fundraising-Experten Kai Fischer und André Neumann zeigen, wie man auf verschiedenen Kommunikationskanälen wie persönliche Ansprache; Telefon und Mailing; Internet, Handy, SMS sowie Massenmedien Spenden akquiriert, um das langfristige Überleben von Organisationen zu sichern. Diverse Fallbeispiele etwa zu Fundraising mit Katastrophen oder Kommunikation in Communities sowie eine Präsentation einer angepassten Database machen das Buch zu einem wichtigen Werkzeug erfolgreicher Mittelbeschaffung. Jedes Kapitel wird mit Checklisten abgeschlossen. 

Zu den Autoren:

Kai Fischer ist seit 2008 Partner bei der Agentur Spendwerk und berät Kunden strategisch und bringt sein Know-how in viele neue Projekte ein. Seit 15 Jahren berät er Nonprofit-Organisationen, vor allem zum Thema Online-Fundraising und alle angrenzenden Themenfelder.
André Neumann ist Entwicklungsleiter für eine Mitglieder- und Spender Database bei der GSOAG Systemhaus GmbH in Limburg.
 
Kai Fischer und André Neumann
Multi-Channel-Fundraising - clever kommunizieren, mehr Spender gewinnen
Verlag: Gabler; Auflage: 1 (12. Dezember 2003)
Broschiert: 217 Seiten
Buchpreis: EURO 46,-
ISBN: 978-3409120067
 
 

 

Das Recht der Vereine
Privatrecht – Öffentliches Recht – Steuerrecht 
3., aktualisierte und erheblich erweiterte Auflage
Aktuell mit Spendenregelung 2009!
 
    
Warum überhaupt einen Verein gründen? Wie entsteht ein Verein? Wie ist der Vereinsname geschützt? Wem gehört das Vereinsvermögen? Welche Pflichten haben Vereinsfunktionäre? Wer haftet für die Vereinsschulden? Kann ein Verein für unlauteren Wettbewerb haften? Was gilt, wenn ein Verein als Mieter, als Dienstgeber oder in einem Vergabeverfahren auftritt? Welche Steuern zahlt der Verein? Was muss man tun, um gemeinnützig zu sein? Wie kommt man zum begehrten Spendengütesiegel?

Das Vereinsgesetz 2002 hat sich nicht nur im Großen und Ganzen bewährt, es hat auch zu einer intensiveren Befassung mit zahlreichen Fragen des Vereinsrechts geführt – sowohl bei den unmittelbar Betroffenen, den Vereinsmitgliedern und -funktionären, wie auch bei deren Rechtsberatern und letztlich bei den Gerichten sowie in der Literatur. Das vorliegende Buch arbeitet die vielfältigen Erfahrungen, die mit dem Vereinsgesetz 2002 gemacht wurden, auf. Ein Werk für alle Akteure im Vereinsbereich: die Mitglieder, die Funktionäre und die Juristen.
 
 
Zu den Autoren:
 
Dr. Thomas Höhne und Dr. Gerhard Jöchl sind Rechtsanwälte in Wien; Mag. Andreas Lummerstorfer ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater in Wien. Alle drei Autoren beraten Vereine in all ihren Erscheinungsformen, von der Non-Profit-Organisation bis hin zu unternehmerisch tätigen Vereinen. 
 
Das Buch erschien im Juni  im LexisNexis Verlag ARD Orac GmbH & Co KG

 


 

Die Neuen Sachspenden. Wie eine unbemerkte Revolution das Fundraising verändert
 
 
    

Ist es nicht erstaunlich, dass jeder über Fundraising spricht, niemand aber über Sachspenden? Wie funktioniert eigentlich Sachspendenmarketing? Wie führe ich eine professionelle Sachspendenkampagne durch? Welche Fehler dürfen im Sachspendenbereich nicht passieren?

Sachspenden sind im Sozialmarketing ein stiefmütterlich behandeltes Thema. Mit der von Ehrenfried Conta Gromberg vorgelegten ersten umfassenden Theorie zum modernen Sachspendenmarketing sollte dies ein Ende haben. Das Buch führt in den Umbruch des alten zum neuen Sachspendenmarketing ein. Es ist die erste Publikation, die die neuen Verwertungsmöglichkeiten im Internet und den allgemeinden Wandel im Sachspendenmarketing berücksichtigt.

 
Ehrenfried Conta Gromberg
Die Neuen Sachspenden
Wie eine unbemerkte Revolution das Fundraising verändert
Emprise Edition
Spendwerk Verlag
Jesteburg 2007
ISBN: 978-3-940354-44-0
 

Kossak: Handbuch für Vereinsfunktioäre –
vereinsrechtlicher Ratgeber für Ehrenamtliche
Nach BMI-Musterstatuten gegliedert! 
 
 
     Dieses Werk wendet sich grundsätzlich an Nichtjuristen. Es soll, veranschaulicht durch Checklisten und viele Praxisbeispiele, ein Rechtsratgeber für den Vereinsalltag und Wegweiser durch juristische Probleme und Gefahren für Vereinsfunktionäre sein. Dazu wird ein in der Ratgeber-Literatur völlig neuer Weg beschritten: Der Stoff wird nach Muster-Vereinsstatuten gegliedert und kann auf diese Weise auch von juristischen Laien anhand der Statuten ihres Vereins rasch erfasst werden.
Mit dieser Gliederung ist das Buch aber auch zu einem Praxiskommentar der Musterstatuten des Innenministeriums gediehen und daher ebenso für Berufsjuristen ein unentbehrlicher Arbeitsbehelf; dies insbesondere auch wegen der Sonderkapitel über Haftungsrecht und Konflikte im Verein. Die auf den letzten Stand gebrachte Judikatur zum Organisations-, Haftungs- und Konfliktrecht sowie einschlägige Hinweise auf die aktuelle Fachliteratur runden die Professionalität dieses Handbuches ab. 
 
Zum Autor:

Dr. Wolfgang Kossak
, Senatspräsident i.R., war vier Jahrzehnte lang Richter, beginnend in ländlichen Bezirksgerichten bis hin zum Vorsitzenden eines zivilgerichtlichen Berufungssenates am Oberlandesgericht Linz. Neben seiner praktischen Erfahrung als Funktionär in elf Vereinen bringt er auch sein in mehreren vereinsrechtlichen Publikationen bewährtes einschlägiges Fachwissen in das Thema ein.
 
Das Buch erscheint Ende Mai im LexisNexis Verlag ARD Orac GmbH & Co KG


Hochschul-Fundraising
 
     Fundraising, das Einwerben von privaten Fördermitteln, ist für Hochschulen heute überlebenswichtig. Spitzenleistungen lassen sich nicht allein durch staatliche Gelder finanzieren. Häufig aber fehlt es am Know-how für ein systematisches Fundraising.

Marita Haibach erläutert Schritt für Schritt den Weg zur erfolgreichen Akquise von Fördermitteln für Hochschulmanagement und Dozenten: Dazu gehören das Sammeln von Argumenten für die Sponsoren und das Einrichten einer Fundraising-Struktur – mit einem hochschulinternen Fundraising-Büro, permanenter Alumniarbeit und Fördergesellschaften. Konkrete Tipps für die Praxis, von der Kontaktanbahnung über die Gesprächsführung bis zur Betreuung der Förderer, runden den Band ab.
 
 
 
Marita Haibach
Hochschul-Fundraising
Ein Handbuch für die Praxis
Erscheinungstermin: 16.05.2008
327 Seiten, Euro 32,9
ISBN 978-3-593-38587-7


Mehr Informationen finden Sie unter:
www.campus.de/isbn/9783593385877
 


Handbuch Corporate Citizenship – CSR für Manager
 
       CSR für Manager: Nicht nur UnternehmensfundraiserInnen sollten ihn kennen: den CSR-Manager. Lernen Sie in diesem Buch die „andere“ Seite kennen. Die Autoren bearbeiten diese wichtige Szene mit Fachbeiträgen, Fallbeispielen von Praktikern und geben diesem Buch einen spannenden Überblick über Unternehmens-Kooperationen. Hierbei wird dokumentiert, wie Unternehmen und ihre Stakeholder zu praktischen Win-Win-Situationen finden. Dass dabei auch ideologische Grenzen und Spannungen überwunden werden müssen, wird dokumentiert in Konzepten, die auch den Mittelstand betreffen. Unternehmerische Verantwortung ist zu einer Philosophie geworden, die sich auf alle Firmenteile erstreckt.  

Andre Habisch et al (Hg.)
Handbuch Corporate Citizenship - Corporate Social Responsibility für Manager    
558 S., geb., 2008, Springer Verlag 
Bestell-Nr. 4194
EURO 79,95  

Bestellbar bei Fischer’s Buchshop:
E-Mail: lufi-buecherfundus@gmx.net 
Web: www.fischers-buchshop.de


Leadership in Non-Profit-Organisationen. Die Kunst der Führung ohne Profitdenken
 
       Führung in NPOs: Anders. Gleich. Beides zugleich. NPO-Führung ist anders als jene in profitorientierten Organisationen, in vielem aber auch gleich. So finden Sie in diesem Buch erfolgreiche Ansätze der Führung aus der Wirtschaft ebenso wie Hinweise auf NPO-Spezifika. Ausgehend vom "Puzzle"-Modell der Führung mit seinen sieben Bestandteilen werden die wesentlichen Aufgaben und Instrumente der Führung in einer NPO beschrieben.    
 
 
Michael Patak/Ruth Simsa
Leadership in Non Profit Organisationen
ISBN-10: 3714301305, Buchpreis: € 28
Linde Verlag, März 2008
 
Bestellbar bei der Beratergruppe Neuwaldegg
 


Fundraising. Professionelle Mittelbeschaffung für Nonprofit-Organisationen.
 
       Das Standardwerk „Fundraising” beschreibt auch in seiner vollständig überarbeiteten 4. Auflage erfolgreiche Strategien führender Nonprofit-Organisationen. Aufbauend auf den Ergebnissen einer umfangreichen empirischen Untersuchung der hundert größten deutschen Spendenorganisationen gibt der Autor den Organisationen interessante Handlungsempfehlungen zur Gestaltung zentraler Elemente ihres Fundraising.

Das Buch liefert Ihnen einen systematischen Einstieg in professionelles Fundraising. Es basiert auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu Nonprofit-Management und Fundraising, die Herr Prof. Dr. Urselmann Dank seiner didaktischen Erfahrung aus langjähriger Lehr-, Seminar- und Vortragstätigkeit übersichtlich und leicht verständlich dargestellt hat. Die vorliegende vierte Auflage ist nicht nur eine vollständige Überarbeitung und Aktualisierung der dritten Auflage. Sie umfasst vielmehr einen vollkommen neuen Teil zum Fundraising-Management einer Nonprofit-Organisation. Beispiele, Abbildungen und Tabellen veranschaulichen praxisnah, wie Fundraising mit Hilfe von Planung, Controlling und Qualitätsmanagement zielorientiert gesteuert werden kann. Auch Fragen der Innovation, Führung und Organisation des Fundraisings werden anschaulich erläutert. Ein umfassender Service-Teil nennt Vertiefungsliteratur sowie Adressen von Fachverbänden und Dienstleistern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auch für kleinere Organisationen werden zahlreiche Tipps und Empfehlungen gegeben. 

Fundraising. Professionelle Mittelbeschaffung für Nonprofit-Organisationen.
Michael Urselmann
288 S., geb., 4., vollständig überarbeitete und ergänzte Auflage, 2007
Bestell-Nr. 2587, EURO 38,50

Bestellbar bei Fischer’s Buchshop:
E-Mail: lufi-buecherfundus@gmx.net 
Web: www.fischers-buchshop.de
 


Der Fundraising Vertrag

      
Dieses Buch ermöglicht es FundraiserInnen, rasch und einfach Musterverträge aufzusetzen. Dazu werden die wichtigsten Vertragstypen kurz besprochen. Einzelne Vertragspunkte werden vorgestellt. Auf Theorie und Fachlatein wurde verzichtet. Das Buch ist umsetzungsorientiert, eine Anleitung zum Handeln.
Wer helfen will, muss die Mittel dazu haben. Wer helfen will, muss auch Unterstützung haben. Modernes Fundraising bringt den Unterstützerinnen und Unterstützern die Anliegen der Organisationen näher und ermöglicht den Organisationen, ihre Anliegen zu finanzieren.
Dieses Buch soll der Praxis professionelles, modernes Fundraising erleichtern.
Für den Bereich der Fundraising-Verträge soll dieses Buch einen ersten Schritt setzen. Es soll Fundraising-ManagerInnen ermöglichen, rasch und einfach Musterverträge einzusetzen.
Dazu werden die wichtigsten Vertragstypen kurz besprochen. Einzelne Vertragspunkte werden vorgestellt. Auf Theorie und Fachlatein wurde verzichtet. Das Buch ist umsetzungsorientiert, eine Anleitung zum Handeln.

Der Autor: Dr. Josef Unterweger ist Rechtsanwalt in Wien, der sich mit der ständigen Beratung von Bürgerinitiativen, Umweltschutzorganisationen, NGO´s im Bereich Umweltschutz, Tierschutz, Verkehr, Menschenrechte, Gesundheit, Soziales und der Beratung von Freiberuflern beschäftigt. Der Autor hat bereits Bücher zum Staatsbürgerschaftsgesetz, Arbeitsrecht, Contracting - Einführung und Musterverträge, Contracting in Stichworten von A bis Z, und zur Gewerbeordnungsnovelle 2002
 
Der Fundraising Vertrag
Josef Unterweger
Wien 2005
96 Seiten, 19 Euro
ISBN: 3-7007-3299-6

 
Bestellbar beim LexisNexis ARD Orac Verlag: www.lexisnexis.at
Bestellnummer: 87.62.01
 


Modernes Sozialmarketing
 
       Das Instrumentarium des Marketing-Mix. Im sozialen Bereich zwingt der zunehmende Wettbewerb, dass Organisationen sich auf ihre Stärken konzentrieren müssen und diese auch gezielt ausbauen sollten. Wer künftig Unterstützung erfahren will, muss einzigartige Produkte und Leistungen entwickeln und seine Qualität glaubwürdig und zugleich professionell kommunizieren. Sie finden praktische Checklisten und Handlungsanleitungen für aufgeschlossene Einsteiger und engagierte Fortgeschrittene aus der Sozialwirtschaft. - Mit bewährten Marketing-Instrumenten systematisch planen und konsequent vorgehen und die Zukunft gezielt gestalten. Im Markt bestehen durch Kundenorientierung. 

Modernes Sozialmarketing
Angela Scheibe-Jaeger
Juni 2002, 192 Seiten

 

 
Vom Almosen zum Spendenmarkt

       Private Wohltätigkeit wurde von jeher als Schlüssel zur Lösung sozialer Probleme betrachtet, wenngleich auch mit unterschiedlicher Priorität. Über eineinhalb Jahrtausende hinweg bildete sie die bedeutendste Form sozialer Hilfeleistung und war somit eine der Säulen der Gesellschaft. Dieses Buch ist eine Geschichte der christlichen Spendenkultur, die die historische Entwicklung vom klassischen Almosen zur modernen Spende beschreibt. Zugleich wird dargestellt, welch wechselnde sozialpolitische und sozialethische Funktion der Spende dabei zukam. Mit dem Ende eines allgegenwärtigen Sozialstaats hängt der Aufbau einer modernen Bürgergesellschaft und die Gestaltung des unverzichtbaren Dritten Sektors auch wesentlich von einer Vertiefung der privaten Spenden- und Stiftungstätigkeit ab.

Der Autor untersucht, wie sich der heutige Spendenmarkt unter den Bedingungen des Medienzeitalters herausgebildet hat und welchen Gesetzmäßigkeiten modernes Fundraising heute folgt. Auch für die Spendenethik des 21. Jahrhunderts enthält das wieder zu entdeckende Erbe früherer Almosentheologie wertvolle sozialethische Impulse. 

Vom Almosen zum Spendenmarkt
Oliver Müller
Sozialethische Aspekte christlicher Spendenkultur
2005, 443 Seiten
 
 

  
Ende gut, alles gut – Strategisches Direktmarketing beim Erbschaftsfundraising
 
       Dieses Buch gibt einen guten Überblick über die Generation der Erben. Der einzige Wermutstropfen dabei ist, dass es sich um die Situation in Deutschland und nicht in Österreich handelt. Aber vielleicht ist das ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl an Herrn Gremmel.

Das Buch erläutert auf fundierte Art und Weise die Marktsituation und beschreibt die Zielgruppe der Erben, die teilweise schon heute über viel Vermögen verfügen. Anschließend wird das Erbschaftsmarketing als ein Teil des Fundraising-Mix beschrieben sowie die passenden Direktmarketing-Maßnahmen dargestellt. Am Ende kommen auch die Messkriterien nicht zu kurz.

Das Buch ist für alle hervorragend geeignet, die sich im Bereich Erbschaftsmarketing informieren wollen und liefert auch gleich die passende Handlungsanweisung. 

 
Ende gut, alles gut – Strategisches Direktmarketing beim Erbschaftsfundraising
Ralf Gremmel
2002, Fischer & Partner Direktmarketing GmbH
 

 
Normal TextMedium TextLarge Text