Initiative Digitale Bildung
 
 
„LET´S GO DIGITAL – Integration und Inklusion durch digitale Bildung“
 

Mit dem Projekt „Let’s go digital“ möchten wir benachteiligte Menschen durch digitale Schulungen auf den Arbeitsmarkt der Zukunft vorbereiten. Um dieses Ziel zu erreichen vernetzen wir gemeinnützige Organisationen in ganz Österreich und statten sie über unsere Technologiespendenplattform Stifter-helfen.at mit Hardware, Software und Know-How aus, so dass sie digitale Lernräume einrichten und Schulungen mit digitalen Inhalten anbieten können. Dies ermöglicht eine Förderung des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort. Einige unserer Projektpartner sind klassische Betreuungsorganisationen, beispielsweise für Menschen mit Behinderung oder mit Flucht- oder Migrationshintergrund. Andere sind Bildungseinrichtungen, die an der Speerspitze der Digitalisierung stehen und ihr Kursangebot im Rahmen von „Let’s go digital“ um Schulungen speziell für benachteiligte Menschen erweitern. In Summe werden diese Schulungen in einem ersten Durchlauf während des Schuljahres 2018/19 ca. 1000 benachteiligten Menschen zugutekommen.
  
„Let’s go digital“ hat Partnerorganisationen in ganz Österreich. und kann so in jedem Bundesland Schulungen für folgende Zielgruppen anbieten:
  • Best Ager
  • Geflüchtete 
  • Sozial benachteiligte Jugendliche, Mädchen oder Frauen
  • Menschen mit Behinderung
  • MigrantInnen
Inhaltlich richten sich die Schulungen nach den Bedürfnissen der jeweiligen Zielgruppe und decken diverse digitale Themen ab. Hier ein paar Beispiele:
  • Grundlagen PC, Notebook, Tablet
  • Grundlagen Internet
  • Jobsuche und Bewerbung
  • Österreich online
  • Programmieren
  • Social Media
 
Hintergrund

Laut der Studie Digitalisierung der Arbeit: Substituierbarkeit von Berufen im Zuge der Automatisierung durch Industrie 4.0  des IHS sind 9% aller Jobs in Österreich kurzfristig durch die Digitalisierung und Automatisierung gefährdet. Dies bezieht sich insbesondere auf Hilfsarbeitskräfte, HandwerkerInnen, MaschinenbedienerInnen & Personen in Dienstleitungsberufen. Auch im AMS Report Zur Digitalisierung der Arbeitswelt  wurden diese Trends beobachtet. Hier spricht man von einem steigenden Bedarf an IKT -Fachkräften und einer damit einhergehenden notwendigen Höherqualifizierung. Folglich ist für die oben genannten Zielgruppen ein Abbau digitaler Ängste und eine durch Weiterbildung erworbene Sicherheit im Umgang mit digitalen Medien unabdingbar, um am zukünftigen Arbeitsmarkt zu bestehen. 
 

Unsere Partner

 
 
Digi-Tree

Welche digitalen Kompetenzen sind am Arbeitsmarkt relevant? Welche neuen Lernwege sind durch die Digitalisierung möglich? Antworten auf diese Fragen liefert der unterhalb abgebildete Digi-Tree, der in Partnerschaft mit IBM Österreich und durch die Unterstützung diverser Bildungs-, Arbeitsmarkt- und Betreuungsexperten entstanden ist. 
Das Wurzelwerk des Digi-Trees stellt - basierend auf dem Digital Competence Framework der Europäischen Kommission - die Kompetenzen dar, die für sämtliche Berufe relevant sind. Wer diese Kompetenzen erlangt, ist „digi-fit“ für den Arbeitsmarkt der Zukunft. 
Die Baumkrone zeigt beispielhaft auf, welche Kompetenzen auf Berufe vorbereiten, die erst durch die Digitalisierung entstanden sind. Den Partnerorganisationen von Let’s go digital dient der Digi-Tree als Inspirationsquelle für relevante Schulungsinhalte und als Einstufungstool für ihre Zielgruppen.

 

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer
Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.
 
Kontakt 
Mag.ª Sarina Wiens
Projektleitung Initiative Digitale Bildung
T: +43 (0)1 27 65 298 – 24
 
 
„LET´S GO DIGITAL – Integration und Inklusion durch digitale Bildung“
 

Mit dem Projekt „Let’s go digital“ möchten wir benachteiligte Menschen durch digitale Schulungen auf den Arbeitsmarkt der Zukunft vorbereiten. Um dieses Ziel zu erreichen vernetzen wir gemeinnützige Organisationen in ganz Österreich und statten sie über unsere Technologiespendenplattform Stifter-helfen.at mit Hardware, Software und Know-How aus, so dass sie digitale Lernräume einrichten und Schulungen mit digitalen Inhalten anbieten können. Dies ermöglicht eine Förderung des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort. Einige unserer Projektpartner sind klassische Betreuungsorganisationen, beispielsweise für Menschen mit Behinderung oder mit Flucht- oder Migrationshintergrund. Andere sind Bildungseinrichtungen, die an der Speerspitze der Digitalisierung stehen und ihr Kursangebot im Rahmen von „Let’s go digital“ um Schulungen speziell für benachteiligte Menschen erweitern. In Summe werden diese Schulungen in einem ersten Durchlauf während des Schuljahres 2018/19 ca. 1000 benachteiligten Menschen zugutekommen.
  
„Let’s go digital“ hat Partnerorganisationen in ganz Österreich. und kann so in jedem Bundesland Schulungen für folgende Zielgruppen anbieten:
  • Best Ager
  • Geflüchtete 
  • Sozial benachteiligte Jugendliche, Mädchen oder Frauen
  • Menschen mit Behinderung
  • MigrantInnen
Inhaltlich richten sich die Schulungen nach den Bedürfnissen der jeweiligen Zielgruppe und decken diverse digitale Themen ab. Hier ein paar Beispiele:
  • Grundlagen PC, Notebook, Tablet
  • Grundlagen Internet
  • Jobsuche und Bewerbung
  • Österreich online
  • Programmieren
  • Social Media
 
Hintergrund

Laut der Studie Digitalisierung der Arbeit: Substituierbarkeit von Berufen im Zuge der Automatisierung durch Industrie 4.0  des IHS sind 9% aller Jobs in Österreich kurzfristig durch die Digitalisierung und Automatisierung gefährdet. Dies bezieht sich insbesondere auf Hilfsarbeitskräfte, HandwerkerInnen, MaschinenbedienerInnen & Personen in Dienstleitungsberufen. Auch im AMS Report Zur Digitalisierung der Arbeitswelt  wurden diese Trends beobachtet. Hier spricht man von einem steigenden Bedarf an IKT -Fachkräften und einer damit einhergehenden notwendigen Höherqualifizierung. Folglich ist für die oben genannten Zielgruppen ein Abbau digitaler Ängste und eine durch Weiterbildung erworbene Sicherheit im Umgang mit digitalen Medien unabdingbar, um am zukünftigen Arbeitsmarkt zu bestehen. 
 

Unsere Partner

 
 
Digi-Tree

Welche digitalen Kompetenzen sind am Arbeitsmarkt relevant? Welche neuen Lernwege sind durch die Digitalisierung möglich? Antworten auf diese Fragen liefert der unterhalb abgebildete Digi-Tree, der in Partnerschaft mit IBM Österreich und durch die Unterstützung diverser Bildungs-, Arbeitsmarkt- und Betreuungsexperten entstanden ist. 
Das Wurzelwerk des Digi-Trees stellt - basierend auf dem Digital Competence Framework der Europäischen Kommission - die Kompetenzen dar, die für sämtliche Berufe relevant sind. Wer diese Kompetenzen erlangt, ist „digi-fit“ für den Arbeitsmarkt der Zukunft. 
Die Baumkrone zeigt beispielhaft auf, welche Kompetenzen auf Berufe vorbereiten, die erst durch die Digitalisierung entstanden sind. Den Partnerorganisationen von Let’s go digital dient der Digi-Tree als Inspirationsquelle für relevante Schulungsinhalte und als Einstufungstool für ihre Zielgruppen.

 

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer
Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.
 
Kontakt 
Mag.ª Sarina Wiens
Projektleitung Initiative Digitale Bildung
T: +43 (0)1 27 65 298 – 24
 
Normal TextMedium TextLarge Text