member of




Kooperationspartner von

 
ReferentInnen Fachtagung Kulturfundraising 2018

Dr. Stephan Frucht
Siemens AG
Leiter Kultur- u. Sponsoringprogramme, Künstl. Leiter Siemens Arts Program

Stephan Frucht studierte nach seinem Violindiplom an der Universität der Künste in Berlin Dirigieren an der Hanns Eisler Hochschule für Musik. Parallel zu seiner musikalischen Ausbildung studierte Frucht Humanmedizin an der Humboldt-Universität zu Berlin, wo er 2002 promovierte. Kurz darauf wurde er Fachberater der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zur Studienkommission Kultur in Deutschland. Frucht war von 2006 an Geschäftsführer des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e.V. (Verein zur Förderung des künstlerischen Nachwuchses durch die deutsche Wirtschaft unter der Schirmherrschaft des Bundesverbandes der Deutschen Industrie) und Leiter der Kulturstiftung der deutschen Wirtschaft. Frucht ist Musiker, Kulturmanager, Autor und Herausgeber einer Vielzahl von Musikproduktionen. Es gibt zahlreiche Aufnahmen von Aufführungen, die er mit Orchestern wie der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker, dem Deutschen Symphonieorchester und der Deutschen Oper Berlin dirigiert hat. Darüber hinaus berät Frucht zahlreiche Unternehmen, Stiftungen sowie kulturelle und politische Institutionen in kunst- und kulturpolitischen Fragen. Er ist Honorarprofessor an der Musikhochschule Karlsruhe und bekleidet zahlreiche Ehrenämter in Vorständen und Beiräten. Frucht ist seit 2015 Künstlerischer Leiter des Siemens Arts Program und Leiter der Kultur- und Sponsoringprogramme von Siemens.
Web: www.siemens.com

zum Beitrag auf der Tagung

 

Natascha Halbauer
Sigmund Freud Museum, Wien
Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising und Veranstaltungen

Natascha Halbauer ist seit 2015 im Sigmund Freud Museum in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising tätig, seit 2016 ist sie zusätzlich für das Veranstaltungsmanagement verantwortlich. Sie studierte Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität Wien und schloss davor eine Ausbildung mit dem Schwerpunkt „Kulturtouristik“ an einer höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe ab.

Web: www.freud-museum.at

zum Beitrag auf der Tagung

 

Franz Hirschmugl
Institut für Markenentwicklung, Graz
Leiter

Franz Hirschmugl gilt als einer der einflussreichsten Markenentwickler Österreichs. Nach einer Laufbahn als Journalist und Kreativer in der eigenen Werbeagentur gründete er zur Jahrtausendwende das „Institut für Markenentwicklung Graz“. Er führte unter anderem Billa zum „Hausverstand“ und die Caritas zum „&Du“. Franz Hirschmugl arbeitet aktuell an Sozialem, Profanem, Gesundem, Kulturellem, an Medialem – und an sich selbst. Großartig verheiratet, Vater von drei fröhlichen Kindern.

Web: www.ifmg.at, www.hirschmugl.at

zum Beitrag auf der Tagung

   


© Katharina Lütscher

Sunita Maldonado
wemakeit - Crowdfunding für kreative Projekte, Wien
Projektberatung und Kommunikation

 

Web: www.wemakeit.com

zum Beitrag auf der Tagung

 

Tomáš Mikeska
Filmarchiv Austria, Wien
Kommunikation und Marketing

Tomas Mikeska begann seine Laufbahn als freischaffender Werbetexter und Community Manager in der Kreditwirtschaft. Er arbeitete im Marketing eines international tätigen Wiener Start-Ups und ist Mitinitiator des Forschungsprojektes „Art.Lector“ im Bereich der digitalen Kunst- & Kulturvermittlung in Museen. Seit 2015 leitet er das Marketing im Filmarchiv Austria, ist selbständig im Filmmarketing und beratend im Digital Marketing tätig. 2016 setzte er die erfolgreiche Kultur-Crowdfunding Kampagne „Filmrettung: Die Stadt Ohne Juden“ um, an der sich mehr als 700 Menschen weltweit finanziell beteiligt haben. Er lebt und arbeitet in Wien.

Web: www.filmarchiv.at

Zum Beitrag auf der Tagung

   

 

Julia Müller
Salzburger Festspiele

Leitung Development und Sponsoring

 

Web: www.salzburgerfestspiele.at

zum Beitrag auf der Tagung

   

Nicole Newman
Nicole Newman Fundraising & Sponsorship
Director

Nicole is a fundraising consultant with 20 years of experience in major cultural organisations.  She provides strategy, training, and hands-on support for clients including museums, performing arts, heritage and universities.
Prior to consultantcy Nicole was Development Director at English National Ballet, overseeing their capital campaign. She was also Development Director at English National Opera and led the corporate fundraising at V&A and Tate, where she established many of the commercial partnership models that still exist today.
Nicole is based in London but works throughout the UK and internationally.

Web: www.nicolenewman.co.uk

zum Beitrag auf der Tagung

   

© Robert Polster

Peter Nömaier
Sigmund Freud Museum
Kaufmännischer Leiter

Peter Nömeier ist seit 2006 im Sigmund Freud Museum tätig, seit 2013 arbeitet der dort als Kaufmännischer Leiter und seit 2016 ist er Vorstandsvorsitzender der Sigmund Freud Privatstiftung. Zudem ist er Lektor am Institut für Kommunikation, Marketing & Sales der FH Wien. Er studierte Publizistik und Politikwissenschaft an der Universität Wien und Unternehmensführung (MA) an der FH Wien.

Web: www.freud-museum.at

zum Beitrag auf der Tagung

   

David Röthler
PROJEKTkompetenz.eu GmbH
Unternehmensberater

David Röthler ist Jurist, Unternehmensberater, Projektentwickler, Universitätslektor, Leiter diverser (Online-)Lehrgänge zu Online-Themen; Konzeption von EU-Projekten in den Feldern Kultur, Bildung, Medien; Mitgründer und Gesellschafter des Beratungsunternehmens PROJEKTkompetenz.eu GmbH, Salzburg-Düsseldorf.

Web:
www.projektkompetenz.eu, www.david.roethler.at

zum Beitrag auf der Tagung

   

Anna Schwanhäußer
Freunde und Förderer der Staatsoper Unter den Linden e.V., Berlin
Geschäftsführerin

Anna Schwanhäußer ist studierte Betriebswirtin mit Zusatzausbildung im Kultur- und Medienmanagement. Seit 2013 ist sie Geschäftsführerin der Freunde und Förderer der Staatsoper Unter den Linden und u.a. Initiatorin der Neugründung der „American Friends of the Staatsoper Berlin“. Zuvor war sie u.a. im Hauptstadtmarketing der Wirtschaftsförderung „Berlin Partner“ tätig. Sie engagiert sich für das Symposium „Wie man sich Freunde schafft…“ der Stiftung Zukunft Berlin und arbeitet an der Gründung eines Dachverbandes für Kulturfördervereine in Deutschland.#

Web: www.staatsoper-berlin.de/freunde

zum Beitrag auf der Tagung
   

Dr. Annette Welling
Büro für Wirtschaft und Kultur, Berlin
Unternehmensberaterin

Annette Welling studierte nach einer Hotelausbildung im Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraumstudien an der Universität Passau und verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Wirtschaft und Kultur. Sie arbeitete an diversen Schnittstellen zu den Themen Kultursponsoring, private Kulturförderung, Non-Profit-Management und Corporate Citizenship. 2015 promovierte sie zu „Förder- und Freundeskreisen im Kulturbereich“ an der Musikhochschule in Hamburg. Von 1999 bis 2002 war sie Referentin des Arbeitskreises Kultursponsoring im BDI e.V., 2002 übernahm sie die Leitung der Kommunikation des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e.V. Dort betreute sie u.a. die Studie zu Förder- und Freundeskreisen in der Kultur und veröffentlichte diverse Leitfäden für Fördervereine. Seit 2015 arbeitet sie selbständig und betreut als Geschäftsführerin seit September 2014 den Genshagener Kreis e.V. Berlin, ein interdisziplinäres Netzwerk junger Führungskräfte in Berlin. In diesem Jahr war sie für die inhaltliche Koordination des Symposiums „Total Digital - Über das Potential der Digitalisierung für Freundeskreise“ zuständig, das am 8. September für Förder- und Freundeskreise in der Kultur aus ganz Deutschland stattfand.
Annette Welling ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Berlin.

Web: www.w-k-berlin.com/

zum Beitrag auf der Tagung

   

Dominik Winterling
Stiftung Elbphilharmonie und HamburgMusik gGmbH
Geschäftsführer Stiftung Elbphilharmonie und Leiter Development HamburgMusik gGmbH

1979 im niederbayerischen Zwiesel geboren, verbrachte Dominik Winterling seine Schulzeit in Internat und Schule der Regensburger Domspatzen sowie in Rugby, England. Bereits in seiner Schulzeit war er Preisträger mehrerer Klavierwettbewerbe, unter anderem bei „Jugend musiziert“ sowie beim Münchener und Nürnberger Klavierwettbewerb.  Nach dem Abitur studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und an der ESSEC Paris. Daneben wurde er in die Klasse der Pianistin Ragna Schirmer an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mannheim aufgenommen, wo er 2006 sein Diplom mit Bestnote abschloss. Im Anschluss an seine Studien war er mehrere Jahre für das Internationale Musikfestival Heidelberger Frühling tätig, wo er zuletzt als Leiter der Programmplanung für die künstlerische und betriebswirtschaftliche Planung des Festivals verantwortlich war. Seit Anfang 2015 verantwortet Dominik Winterling als Geschäftsführer der Stiftung Elbphilharmonie und Leiter Development der HamburgMusik gGmbH die Fundraising-Aktivitäten der Elbphilharmonie Hamburg.

Web: www.stiftung-elbphilharmonie.de; www.elbphilharmonie.de

zum Beitrag auf der Tagung


 

 
Vortragende IWITOT - "I wish I'd thought of that"

Adrian Cunescu
Direct Mind GmbH
Consultant Kultur und Kunst

Adrian Cunescu durfte jahrelang seinen Kindheitstraum leben und die Bühne seinen Arbeitsplatz nennen. Als professioneller Balletttänzer, zuletzt beim Wiener Staatsballett engagiert, bereiste er die Welt: Rumänien, England, Schottland, Spanien, Japan … – um nur einige Stationen seiner Karriere zu nennen. Dabei hat er auch viele Kompanien kennengelernt und ihre unterschiedlichen Zugänge in der Kommunikation mit Publikum und Förderern erlebt. Diese Erfahrungen, abgerundet durch diverse Ausbildungen im Bereich Fundraisung und Kommunikation, bringt er jetzt als Consultant für Kunst & Kultur bei Direct Mind ein. In dieser Funktion berät Adrian Cunescu Kulturbetriebe in Themen wie datengestütztes Dialogmarketing, Customer Journey, Loyalty-Programme und Fundraising.

 

Elisabeth M. Edhofer
Edhofer Culture Consulting
Gründerin und Inhaberin Edhofer Culture Consulting, Bankkauffrau und Kunsthistorikerin

Frau Edhofer berät u.a. das Weltmuseum Wien und die Esterhazy Kulturbetriebe und ist für den steirischen Museumsverband tätig. Davor war sie Director of Development & International Relations der Österreichischen Nationalbibliothek, Senior Beraterin einer PR-Agentur, Projektleiterin Expo 2000 Hannover und Finanzberaterin in einem Bankenkonzern.

   
Peter Hauptmann
Karin Schäfer Figuren Theater - visual theatre productions
art!up coaching & consulting

Kulturmanager, Coach

Ursprünglich Biologe, arbeitet Peter Hauptmann seit mehr als 20 Jahren im Kulturbereich, unter anderem als Manager des Karin Schäfer Figuren Theaters, für das er Auftritte in bisher 45 Ländern weltweit organisiert hat, als Leiter des internationalen Festivals „PannOpticum“ und als Gründer von art!up, einer Beratungs- und Trainingsplattform für Künstler°innen.

Als ausgebildeter Businesscoach hat er das Verhältnis von Kunst, Kultur und ökonomischem Erfolg zu seinem Schwerpunkt gemacht um Künstler°innen, Kulturakteur°innen und Kreative optimal beraten, coachen und unterstützen zu können - unter anderem mit einem wöchentlichen Blog und mit dem Online-Kurs „Kunst ° Leben ° Können“.

www.art-up.coach
www.visualtheatre.productions
 
     

Friederike Hillebrand
KHM-Museumsverband
Fundraising und Sponsoring

Friederike Hillebrand arbeitet seit mehr als 10 Jahren im Kunsthistorischen Museum Wien und hat als Kulturmanagerin mehr als 30 Ausstellungsprojekte, Symposien und Publikationsprojekte organisiert. 2017 absolvierte sie den ersten Diplomlehrgang für Fundraising Management des Fundraising Verbands Austria in Kooperation mit dem WIFI und wechselte intern in die Abteilung für Kommunikation und Marketing. Gemeinsam mit zwei KollegInnen betreut sie die Fundraising- und Sponsoring-Agenden des gesamten KHM-Museumsverbandes.
Nach ihrer Matura studierte sie für ein Jahr Theater, Geschichte und Philosophie in Paris und schloss 2005 das Studium der Kunstgeschichte in Wien ab.

   
     
Fanny Reiberger
Selbständige Kulturberaterin

Fanny Reiberger arbeitet seit fast 20 Jahren in der Kommunikation von Wissenschaft und Kultur. Sie war für eine PR Agentur tätig, für Kulturfestivals aus Theater, Zirkus, Kleinkunst, Performance und World Music, Kulturpolitik und Wissenschaftsforschung. Zuletzt arbeitete sie für Conchita Wurst und für die Volksoper.
   
       
Julia Heuberger-Denkstein
Salzburger Marionettentheater
Fundraising

Als Nichte der jetzigen Eigentümerin und Direktorin des Salzburger Marionettentheater, übernimmt Julia Heuberger-Denkstein die anspruchsvolle Aufgabe, öffentliche wie private Förderungen zu lukrieren, das Angebot zu erweitern bzw. den Verkauf anzukurbeln. Sie ist seit immer wieder im kulturellen Bereich tätig (u.a. für die Salzburger Festspiele) tätig gewesen, Mutter von zwei Kindern, Journalistin und Bloggerin. 
Das Salzburger Marionettentheater ist eine 104 Jahre alte Institution, die 2017 von der UNESCO für seine besondere Handwerks- und Spielkunst mit dem Titel „Immaterielles Kulturerbe“ ausgezeichnet wurde. Die Institution stellt einen wichtigen Teil der kulturellen Identität Salzburgs dar und fungiert in Form von Tourneen auch als Botschafter österreichischer Kultur in aller Welt. Nun steht das Salzburger Marionettentheater vor dem finanziellen Aus und benötigt dringendst öffentliche und/oder private Mittel.
   

 

 

 

 
Normal TextMedium TextLarge Text
 
 

 

Mit freundlicher Unterstützung von