member of




Kooperationspartner von

member of




Kooperationspartner von

 
ReferentInnen
  Katja Bär

Katja Bär hat an den Universitäten Mannheim, Heidelberg und Cambridge Geschichte, Kommunikationswissenschaft und Sprachen studiert. Mit Fundraising kam sie zuerst 1998 in Cambridge in Kontakt.
Seit 2004 ist sie Angestellte im Rektorat der Universität Mannheim wo sie seit 2011 als Pressesprecherin die Leitung der Abteilung Kommunikation und Fundraising übernommen hat. Für die unter ihrer Leitung initiierte Großspendenkampagne wurde die Universität Mannheim mit dem ersten deutschen Hochschulfundraisingpreis ausgezeichnet. Ziel der Kampagne ist die Einwerbung von Großspenden unter anderem für Leuchtturmprojekte in Forschung und Lehre, für Stipendien für sozial benachteiligte Studierende sowie die allgemeine Erhöhung des Stiftungskapitals der Universität Mannheim.

   
 

Lucy Blythe

Lucy established Philia International with a mission to improve the quality of not-for-profit leadership.  She specialises in board development and also provides strategic advice to NFPs, philanthropic organisations and individuals. In her career, Lucy has led major fundraising campaigns, the NFP and public sector practice of an international search firm, and a UK foundation.  Her diverse clients and volunteer roles reflect her personal interest in the arts, environment, human rights and STEM, for instance recently working with CERN to set up the CERN & Society Foundation and serving on the board of Philanthropy Impact.  She is actively involved in promoting philanthropy in Europe and globally.

   
 

Alex Buchinger

Alexander Buchinger ist seit Februar 2005 Fundraising Consultant bei der fundraising competence group  und berät verschiedensten Nonprofit-Organisationen (NPOs)  in Österreich, Ungarn und der Tschechischen Republik in den Bereichen Fundraising u. NPO-Marketing. Als Fundraising u. Marketing-Leiter des WWF Österreich und als Geschäftsführer der PfadfinderInnen Österreichs kann er auf eine mehrjährige NPO- u. Fundraising-Erfahrung zurückgreifen. Alexander Buchinger ist Vortragender bei diversen  nationalen u. internationalen (CEE, Holland) Fundraising Kongressen, Lektor und Trainer an verschiedenen Bildungsinstituten  zum Thema Fundraising, Sponsoring, Sozial-Marketing u. NPO-Kommunikation. Die Universität Wien hat Alexander Buchinger hat er rund um die 650 Jahr-Feierlichkeiten mit einem Fundraisingkonzept begleitet.

   
 

Stephan Kropf

Stephan Kropf leitet das Projektteam beim Fundraising Verband Austria und war von Anfang an verantwortlich für den Aufbau des IT-Spendenportals Stifter-helfen.at in Österreich. Weiters ist Kropf für die Koordination der Spendenlotterie "Das gute Los" sowie den Aufbau von neuen Projekten innerhalb des Fundraising Verbandes zuständig und ist thematischer Leiter der Arbeitsgruppe Fundraising für Wissenschaft und Forschung. Er ist außerdem zertifizierter Erwachsenenbildner und hat sich auf die Bereiche CSR, Fundraising und Business Development fokussiert, wo er auf seine Erfahrung als Verantwortlicher für Unternehmenkooperationen bei der Organisation AIESEC in Österreich, Italien, Mazedonien und der Schweiz zurückgreifen kann.

   
 

Günther Lutschinger

Dr. Günther Lutschinger ist Geschäftsführer des Fundraising Verband Austria (FVA). Neben mehreren Jahren beim Verein für Bewährungshilfe (heute NEUSTART) war er 17 Jahre lang beim WWF Österreich, 8 Jahre davon als Geschäftsführer. Seit 2006 Unternehmensberater für Umwelt und Wirtschaft, Konsulent für mehrere NGOs, für Unternehmen und die WKÖ, Vorstandsmitglied WWF Ungarn. Vortragender zum Thema Fundraising und CSR, u.a. für das BFI und die ASD - austrian business academy for sustainable development.

   
 

Leigh Rowland

Currently Leigh Rowland is a consultant at the International Atomic Energy Agency’s Programme of Action for Cancer Therapy mobilizing funds for special project. Her philanthropic career began with the Toronto Foundation.  She then moved to Canada’s National Ballet School and worked with high net-worth individuals (HNWI), corporations and foundations.  Upon her arrival in Vienna, she began work with Habitat for Humanity International (HFHI). Leigh holds a Master’s in Business Administration in Marketing from Western International University, USA and a Bachelors of Arts in Anthropology and Art History from the University British Columbia, Canada. She also dedicated her time as a University Professor at Webster University in Vienna, and at Durham College teaching Fundraising, Organizational Behaviour and Entrepreneurship. Currently, she is an executive committee member of the Urban Land Institute, Austria. Her combined efforts have resulted in the raising over $ 70 million for these organizations.

   
 

Markus W. Schaad

Dr. Markus W. Schaad ist der Geschäftsführer der UZH Foundation, der Stiftung der Universität Zürich. Auf der Basis von vorbereitenden Arbeiten, welche durch ihn geleitet wurden, wurde die UZH Foundation im ersten Quartal 2012 gegründet. Seit 2004 übte er verschiedene Funktionen innerhalb der Universität Zürich aus, insbesondere die strategische Entwicklung der Alumni-Initiative der, sowie eine Initiative zur Mittelbeschaffung für die 175-Jahr-Feier 2008. Davor bekleidete Schaad während vielen Jahren verschiedene Positionen in der Internet Consulting Branche, als letztes als CEO und Mitgründer einer Internet Consulting Firma.

Markus Schaad hat einen Masterabschluss in Physik und eine Promotion in Teilchenphysik zum Doktor der Naturwissenschaften von der Universität Zürich. Die Grundlagenforschung in Teilchenphysik führte ihn dann auch an das SLAC National Accelerator Laboratory, das der Universität Stanford angegliedert ist.

   
 

Heidi Scheichenbauer

Heidi Scheichenbauer war bis 2015 bei der KMU Forschung Austria als Vereinsjuristin tätig und war dabei Anlaufstelle für die Klärung sämtlicher rechtlicher Fragestellungen. Seit ihrem Tätigkeitsbeginn als Juristin beim Fundraising Verband Austria liegt ihr Tätigkeitsschwerpunkt in der Betreuung des Projektes Spendenabsetzbarkeit neu. Hier ist sie Verhandlungsteilnehmerin in die Gesprächsrunden zum Thema Spendenabsetzbarkeit mit dem BMF/BMI und mit der Leitung der Arbeitsgruppe Spendenabsetzbarkeit befasst.

   

 

  Katja Bär

Katja Bär hat an den Universitäten Mannheim, Heidelberg und Cambridge Geschichte, Kommunikationswissenschaft und Sprachen studiert. Mit Fundraising kam sie zuerst 1998 in Cambridge in Kontakt.
Seit 2004 ist sie Angestellte im Rektorat der Universität Mannheim wo sie seit 2011 als Pressesprecherin die Leitung der Abteilung Kommunikation und Fundraising übernommen hat. Für die unter ihrer Leitung initiierte Großspendenkampagne wurde die Universität Mannheim mit dem ersten deutschen Hochschulfundraisingpreis ausgezeichnet. Ziel der Kampagne ist die Einwerbung von Großspenden unter anderem für Leuchtturmprojekte in Forschung und Lehre, für Stipendien für sozial benachteiligte Studierende sowie die allgemeine Erhöhung des Stiftungskapitals der Universität Mannheim.

   
 

Lucy Blythe

Lucy established Philia International with a mission to improve the quality of not-for-profit leadership.  She specialises in board development and also provides strategic advice to NFPs, philanthropic organisations and individuals. In her career, Lucy has led major fundraising campaigns, the NFP and public sector practice of an international search firm, and a UK foundation.  Her diverse clients and volunteer roles reflect her personal interest in the arts, environment, human rights and STEM, for instance recently working with CERN to set up the CERN & Society Foundation and serving on the board of Philanthropy Impact.  She is actively involved in promoting philanthropy in Europe and globally.

   
 

Alex Buchinger

Alexander Buchinger ist seit Februar 2005 Fundraising Consultant bei der fundraising competence group  und berät verschiedensten Nonprofit-Organisationen (NPOs)  in Österreich, Ungarn und der Tschechischen Republik in den Bereichen Fundraising u. NPO-Marketing. Als Fundraising u. Marketing-Leiter des WWF Österreich und als Geschäftsführer der PfadfinderInnen Österreichs kann er auf eine mehrjährige NPO- u. Fundraising-Erfahrung zurückgreifen. Alexander Buchinger ist Vortragender bei diversen  nationalen u. internationalen (CEE, Holland) Fundraising Kongressen, Lektor und Trainer an verschiedenen Bildungsinstituten  zum Thema Fundraising, Sponsoring, Sozial-Marketing u. NPO-Kommunikation. Die Universität Wien hat Alexander Buchinger hat er rund um die 650 Jahr-Feierlichkeiten mit einem Fundraisingkonzept begleitet.

   
 

Stephan Kropf

Stephan Kropf leitet das Projektteam beim Fundraising Verband Austria und war von Anfang an verantwortlich für den Aufbau des IT-Spendenportals Stifter-helfen.at in Österreich. Weiters ist Kropf für die Koordination der Spendenlotterie "Das gute Los" sowie den Aufbau von neuen Projekten innerhalb des Fundraising Verbandes zuständig und ist thematischer Leiter der Arbeitsgruppe Fundraising für Wissenschaft und Forschung. Er ist außerdem zertifizierter Erwachsenenbildner und hat sich auf die Bereiche CSR, Fundraising und Business Development fokussiert, wo er auf seine Erfahrung als Verantwortlicher für Unternehmenkooperationen bei der Organisation AIESEC in Österreich, Italien, Mazedonien und der Schweiz zurückgreifen kann.

   
 

Günther Lutschinger

Dr. Günther Lutschinger ist Geschäftsführer des Fundraising Verband Austria (FVA). Neben mehreren Jahren beim Verein für Bewährungshilfe (heute NEUSTART) war er 17 Jahre lang beim WWF Österreich, 8 Jahre davon als Geschäftsführer. Seit 2006 Unternehmensberater für Umwelt und Wirtschaft, Konsulent für mehrere NGOs, für Unternehmen und die WKÖ, Vorstandsmitglied WWF Ungarn. Vortragender zum Thema Fundraising und CSR, u.a. für das BFI und die ASD - austrian business academy for sustainable development.

   
 

Leigh Rowland

Currently Leigh Rowland is a consultant at the International Atomic Energy Agency’s Programme of Action for Cancer Therapy mobilizing funds for special project. Her philanthropic career began with the Toronto Foundation.  She then moved to Canada’s National Ballet School and worked with high net-worth individuals (HNWI), corporations and foundations.  Upon her arrival in Vienna, she began work with Habitat for Humanity International (HFHI). Leigh holds a Master’s in Business Administration in Marketing from Western International University, USA and a Bachelors of Arts in Anthropology and Art History from the University British Columbia, Canada. She also dedicated her time as a University Professor at Webster University in Vienna, and at Durham College teaching Fundraising, Organizational Behaviour and Entrepreneurship. Currently, she is an executive committee member of the Urban Land Institute, Austria. Her combined efforts have resulted in the raising over $ 70 million for these organizations.

   
 

Markus W. Schaad

Dr. Markus W. Schaad ist der Geschäftsführer der UZH Foundation, der Stiftung der Universität Zürich. Auf der Basis von vorbereitenden Arbeiten, welche durch ihn geleitet wurden, wurde die UZH Foundation im ersten Quartal 2012 gegründet. Seit 2004 übte er verschiedene Funktionen innerhalb der Universität Zürich aus, insbesondere die strategische Entwicklung der Alumni-Initiative der, sowie eine Initiative zur Mittelbeschaffung für die 175-Jahr-Feier 2008. Davor bekleidete Schaad während vielen Jahren verschiedene Positionen in der Internet Consulting Branche, als letztes als CEO und Mitgründer einer Internet Consulting Firma.

Markus Schaad hat einen Masterabschluss in Physik und eine Promotion in Teilchenphysik zum Doktor der Naturwissenschaften von der Universität Zürich. Die Grundlagenforschung in Teilchenphysik führte ihn dann auch an das SLAC National Accelerator Laboratory, das der Universität Stanford angegliedert ist.

   
 

Heidi Scheichenbauer

Heidi Scheichenbauer war bis 2015 bei der KMU Forschung Austria als Vereinsjuristin tätig und war dabei Anlaufstelle für die Klärung sämtlicher rechtlicher Fragestellungen. Seit ihrem Tätigkeitsbeginn als Juristin beim Fundraising Verband Austria liegt ihr Tätigkeitsschwerpunkt in der Betreuung des Projektes Spendenabsetzbarkeit neu. Hier ist sie Verhandlungsteilnehmerin in die Gesprächsrunden zum Thema Spendenabsetzbarkeit mit dem BMF/BMI und mit der Leitung der Arbeitsgruppe Spendenabsetzbarkeit befasst.

   

 

 
PodiumsteilnehmerInnen
  Eva Stanzl, Moderation

Eva Stanzl, geboren 1969 in Wien, ist Wissenschaftsredakteurin im Feuilleton der „Wiener Zeitung“. Sie ist zuständig für aktuelle Berichte aus Wissenschaft und Forschung sowie feuilletonistische Essays. Von 2008 bis 2009 war Eva Stanzl Redakteurin in der Wirtschaftsredaktion derselben Zeitung mit Spezialgebiet Forschung, Technologie und Telekommunikation. Von 2005 bis 2008 war sie Redakteurin beim Monatsmagazin „Die Wirtschaft“ des Wirtschaftsverlags. Eva Stanzl ist Co-Autorin eines populärwissenschaftlichen Buches zum Thema künstliche Befruchtung („Die Unfruchtbarkeitsfalle“, Kremayr&Scheriau 2009). Eva Stanzl studierte Englische Literatur und Philosophie an der University of Bristol, Großbritannien, und schloss 1993 mit
dem Titel „Master of Letters“ (M/Litt) im Bereich Kunstphilosophie ab. Neben dem Studium arbeitete für das Bristol City Museum, wo sie alleinverantwortlich war für die Pressearbeit für Sonderausstellungen. Nach ihrer Rückkehr nach Österreich studierte Eva Stanzl Kulturmanagement (European Cultural Management, ECM) an der Universität für Angewandte Kunst in Wien.
Eva Stanzl ist zweisprachig in Deutsch und Englisch und spricht fließend Französisch und Italienisch. Sie ist Mitglied des Vorstands des Österreichischen Klubs der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten.

   
 

Markus Scholz

FH-Prof. Dr. Markus Scholz, MSc leitet das Center for Corporate Governance & Business Ethics an der FHWien der WKW. Er ist außerdem Research Fellow an der University of Pennsylvania / Wharton School of Business, Research Associate am Centre for Philosophy of the Natural and Social Sciences an der London School of Economics und ständiger Research Associate am Center for Ethics and Law in the Life Sciences an der Leibniz Universität Hannover. Zu seinen primären Forschungsbereichen zählen: Unternehmensstrategie und Corporate Governance sowie Corporate Citizenship und Political Corporate Social Responsibility. Außerdem arbeitet Markus Scholz als Consultant mit Schwerpunkten in den Bereichen Corporate Governance & Business Ethics sowie im strategischen Management in diversen öffentlichen und privatwirtschaftlichen Projekten.

 
  Eva Stanzl, Moderation

Eva Stanzl, geboren 1969 in Wien, ist Wissenschaftsredakteurin im Feuilleton der „Wiener Zeitung“. Sie ist zuständig für aktuelle Berichte aus Wissenschaft und Forschung sowie feuilletonistische Essays. Von 2008 bis 2009 war Eva Stanzl Redakteurin in der Wirtschaftsredaktion derselben Zeitung mit Spezialgebiet Forschung, Technologie und Telekommunikation. Von 2005 bis 2008 war sie Redakteurin beim Monatsmagazin „Die Wirtschaft“ des Wirtschaftsverlags. Eva Stanzl ist Co-Autorin eines populärwissenschaftlichen Buches zum Thema künstliche Befruchtung („Die Unfruchtbarkeitsfalle“, Kremayr&Scheriau 2009). Eva Stanzl studierte Englische Literatur und Philosophie an der University of Bristol, Großbritannien, und schloss 1993 mit
dem Titel „Master of Letters“ (M/Litt) im Bereich Kunstphilosophie ab. Neben dem Studium arbeitete für das Bristol City Museum, wo sie alleinverantwortlich war für die Pressearbeit für Sonderausstellungen. Nach ihrer Rückkehr nach Österreich studierte Eva Stanzl Kulturmanagement (European Cultural Management, ECM) an der Universität für Angewandte Kunst in Wien.
Eva Stanzl ist zweisprachig in Deutsch und Englisch und spricht fließend Französisch und Italienisch. Sie ist Mitglied des Vorstands des Österreichischen Klubs der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten.

   
 

Markus Scholz

FH-Prof. Dr. Markus Scholz, MSc leitet das Center for Corporate Governance & Business Ethics an der FHWien der WKW. Er ist außerdem Research Fellow an der University of Pennsylvania / Wharton School of Business, Research Associate am Centre for Philosophy of the Natural and Social Sciences an der London School of Economics und ständiger Research Associate am Center for Ethics and Law in the Life Sciences an der Leibniz Universität Hannover. Zu seinen primären Forschungsbereichen zählen: Unternehmensstrategie und Corporate Governance sowie Corporate Citizenship und Political Corporate Social Responsibility. Außerdem arbeitet Markus Scholz als Consultant mit Schwerpunkten in den Bereichen Corporate Governance & Business Ethics sowie im strategischen Management in diversen öffentlichen und privatwirtschaftlichen Projekten.

 
 
Normal TextMedium TextLarge Text