Modus:  

Programmübersicht
     
ab 8.30 Uhr   Begrüßungskaffee und Anmeldung
9.15 Uhr   Eröffnung & Begrüßung
9.30 Uhr   Keynote 1: Herausforderungen und Chancen des Fundraisings für Third Mission Aktivitäten
Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger, WU Wien
9.45 Uhr   Podiumsdiskussion zum Thema
Wissenschaft – Gesellschaft: Können Third Mission Aktivitäten das Fundraising beflügeln?
10:45 Uhr
  Pause
11:15 Uhr   Keynote 2: Erfolgsfaktoren für ein Fundraising an Hochschulen
Rektor Klaus-Dieter Barbknecht, TU Freiberg (D)
12.15 Uhr   Mittagspause  
13.00 Uhr   Workshops
14:30 Uhr   Pause
15:00 Uhr   Workshops
 16:30 Uhr   Ausklang und Networking

  Jetzt zur Fachtagung anmelden!  

 

Das Programm zum Download

 
Eröffnung und Begrüßung (9:15 - 9:30)




Eröffnung


Günther Lutschinger,
Fundraising Verband Austria



Grußworte


Heribert Wulz,
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung

 

 
Keynote (9:30 - 9:45)

 



KEYNOTE

09.30-09.45 Uhr

Herausforderungen und Chancen des Fundraisings für Third Mission Aktivitäten

Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger, Wirtschaftsuniversität Wien

 

 
Podiumsdiskussion (9:45 - 10:45)

Wissenschaft – Gesellschaft: Können Third Mission Aktivitäten das Fundraising beflügeln?

Moderation


Eva Stanzl
Wiener Zeitung
Vorsitzende des Klubs der Bildungs- und WissenschaftsjournalistInnen

 

Es diskutieren:


Edeltraud Hanappi-Egger
Wirtschaftsuniversität Wien


Heribert Wulz
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung

 


Beatrice Weinelt
Universität Graz


Günther Lutschinger
Fundraising Verband Austria

 

 
Pause (10:45 - 11:15)

 

 
Keynote (11:15 - 12:00)



KEYNOTE

11.15-12.15 Uhr

Erfolgsfaktoren für ein Fundraising an Hochschulen

Rektor Klaus-Dieter Barbknecht
Technische Universität Freiberg (D)

Vernetzung der handelnden Personen, der persönliche Zugang zu einem geförderten Projekt und großes Vertrauen in die Hochschulakteure sind Erfolgsfaktoren für Fundraising an Hochschulen. Rektor*innen haben dabei eine entscheidende Rolle – es bedarf eines engen Kontaktes und Einfühlungsvermögen gepaart mit einem Funken beharrlicher Hartnäckigkeit. Mit der „Dr. Erich Krüger Stiftung“ erhielt die TU Bergakademie Freiberg das größte Stiftungsvermögen einer staatlichen Hochschule in Deutschland. Diese enorme Unterstützung und Bereicherung der TU Bergakademie Freiberg führte zu einer Initialzündung für weitere Stiftungen, die auf diese Weise innovative Forschung, die internationale Vernetzung, Studierende und junge Nachwuchswissenschaftler*innen unterstützen.


  Jetzt zur Fachtagung anmelden!  

 

 
Mittagspause (12:00 - 13:00)

 

 
Parallel-Sessions (13:00 - 14:30)
Wählen Sie eine der Sessions
 

Session A - Zwei Kurzworkshops mit jeweils 45 Minuten

Forschung für Menschen. Fundraising für medizinische Grundlagenforschung.

Sylvia Weinzettl
IMBA - Institut für molekulare Biotechnologie

Das IMBA (Institut für molekulare Biotechnologie) ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Die Forscher*innen arbeiten an der Aufklärung von bisher ungeklärten Fragen der Entstehung von Krankheiten wie Krebs, Herz- und Gehirnerkrankungen und leisten damit einen essentiellen Beitrag für die Medizin der Zukunft.

Wie gelingt es der Fundraising- und Partnerships-Abteilung des IMBA die interessierte Öffentlichkeit über ihre wichtige Arbeit zu informieren und Personen zu motivieren, die Forschung zu unterstützen? Welche Fundraising-Tools werden eingesetzt? Wie bereitet man die sehr komplexen Inhalte verständlich auf, um Menschen mit dem „Virus der Begeisterung“ zu infizieren? Und was haben zwei Kinder mit einer seltenen Krankheit damit zu tun?

One of Thousand - Technikum Crowd für zusätzliche technische Studienplätze

Thomas Faast
FH Technikum Wien , Leitung Marketing & Kommunikation

Über 1.800 Bewerber*innen wurden im Herbst 2018 zum Studium an der FH Technikum Wien aufgenommen. Doch für mehr als 1000 weitere qualifizierte Bewerber*innen war dieser zukunftsträchtige Bildungsweg verschlossen. Sie mussten abgewiesen werden, weil es an der Hochschule nicht genügend öffentlich finanzierte Studienplätze gibt. Eine absurde Situation, werden doch gut ausgebildete Techniker*innen gesucht und dringend benötigt.

Die FH Technikum startete daher im Mai 2018 die webbasierte Crowdfunding-Kampagne „One of 1000“, um zusätzliche spendenfinanzierte Studienplätze zu schaffen. Thomas Faast erzählt in seinem Vortrag praxisnah, wie die Kampagne entstanden ist und wie die ersten fünf Monate gelaufen sind.


Session B

Thinking forward! Die neue Alumni Strategie an der WU

Marion Haumer
Wirtschaftsuniversität Wien

Ende 2018 wurde der Verein WU Alumni Club aufgelöst. Statt 4.600 Mitgliedern sollen plötzlich alle 55.000 WU Alumni betreut werden und sie sollen zudem auch noch spenden. Ist das denn möglich? Sind die Alumni schon so weit? Erfahren Sie in diesem Vortrag Hintergründe und Überlegungen zu diesem Schritt, sowie mehr über die neue Strategie der Alumniarbeit an der WU und die ersten Reaktionen auf das neue Programm. Top oder Flop? Sind wir die Held*innen von heute oder haben wir zu weit in die Zukunft gedacht?


Session C

Das Wesentliche in wenigen Worten: Der Elevator Pitch für Bildung und Forschung

Astrid von Soosten & Johannes Ruzicka
Brakeley Fundraising Consultants

Kurz und knackig und trotzdem komplex – das ist die Quadratur des Kreises für Fundraiser*innen. Der sogenannte Elevator Pitch zwingt, das Wesentliche herauszuarbeiten und den Inhalt zu kondensieren. Lernen Sie mit uns und Ihren Kolleg*innen, was einen guten Pitch ausmacht und wie man ihn entwickelt. Wir arbeiten mit Ihren konkreten Beispielen und dem Input der gesammelten Fundraising-Kompetenz im Raum.


  Jetzt zur Fachtagung anmelden!  

 

 
Pause (14:30 - 15:00)

 

 
Parallel-Sessions (15:00 - 16:30)
Wählen Sie eine der Sessions
 
 

Session D - Zwei Kurzworkshops mit jeweils 45 Minuten

Universitätsstiftungen als Katalysator des Fundraisings. Ein Erfahrungsbericht.

Michael Kaiser
Leiter Fundraising und Sponsoring / Stiftungssekretär, TU Wien

Ihre Institution ist erfolgreich im Fundraising, sucht aber nach einer neuen strategischen Option? Sie stellen sich die Frage, ob eine Stiftung einen positiven Effekt liefern kann? Dann sind Sie in dem Workshop richtig.Kritische Diskussion ausdrücklich erwünscht.
 

Förderkreis und Stiftung der Universität Innsbruck 

Daniela Gruber
Büro des Rektors/Beauftragte des Stiftungsvorstands, Universität Innsbruck

Zwei konkrete Praxisbeispiele aus dem Hochschulfundraising  wie Universitätsentwicklung begleitet, unterstützt und beschleunigt werden kann.


Session E

Forschung, Funding und die Crowd: Forschungsprojekte über Crowdfunding finanzieren, geht das?
Ein Erfahrungsbericht des Open Innovation in Science Centers der Ludwig Boltzmann Gesellschaft

Benjamin Missbach
Ludwig Boltzmann Gesellschaft , Open Innovation in Science Center

Experiment.com oder Startnext: Plattformen zur Finanzierung von Forschungsprojekten versprechen den schnellen Erfolg über Crowdfunding. Wie funktioniert wissenschaftliches Crowdfunding, auf welche Dinge muss man – besonders in der Forschung – achten. Welche Risiken und welche Potentiale gibt es?

Das zweitgrößte Crowdfunding Projekt im deutschsprachigen Raum zur Etablierung der „Atlas of Torture“ Open Data Plattform im Bereich Folterprävention wurde vom Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrecht gemeinsam mit dem Open Innovation in Science Center der Ludwig Boltzmann Gesellschaft erfolgreich konzipiert, beworben und abgewickelt. Im Vortrag werden die wichtigsten Erfahrungen der Umsetzung berichtet.


Session F

Das Wesentliche in wenigen Worten: Der Elevator Pitch für Bildung und Forschung

Astrid von Soosten & Johannes Ruzicka
Brakeley Fundraising Consultants

Kurz und knackig und trotzdem komplex – das ist die Quadratur des Kreises für Fundraiser*innen. Der sogenannte Elevator Pitch zwingt, das Wesentliche herauszuarbeiten und den Inhalt zu kondensieren. Lernen Sie mit uns und Ihren Kolleg*innen, was einen guten Pitch ausmacht und wie man ihn entwickelt. Wir arbeiten mit Ihren konkreten Beispielen und dem Input der gesammelten Fundraising-Kompetenz im Raum.


  Jetzt zur Fachtagung anmelden!  

 

 
Ausklang und Networking (16:30)

Herzlich laden wir Sie bei Buffet und Wein zum Netzwerken ein. Lassen Sie den Tag Revue passieren und vernetzen Sie sich mit FundraiserInnen andere Einrichtungen aus dem Bereich Hochschule, Wissenschaft und Forschung.

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

  Jetzt zur Fachtagung anmelden!  

 

 

 

 
Normal TextMedium TextLarge Text