Crowdfunding für kreative Projekte - so geht's

 

Crowdfunding wird jeden Tag beliebter. Es ist heute ein fester Bestandteil der Förderung und Finanzierung kreativer Ideen und innovativer Produkte. Dank der Schwarmfinanzierung im Internet werden nicht nur Design-Produkte verkauft, Kataloge und Musikaufnahmen veröffentlicht, sondern mittlerweile auch Theaterstücke und Ausstellungen realisiert. Die partizipative Finanzierung eignet sich zur Publikumsbindung, Erschließung neuer Zielgruppen und das Lancieren neuer Angebote – und sogar zur Rettung von kulturellem Erbe, wie die Kampagne des Filmarchivs Austria 2016 zeigte.

Die bereits 2018 gestartete Seminarreihe wird dieses Jahr in mehreren österreichischen Städten fortgesetzt. Sunita Maldonado von der Plattform wemakeit erklärt, wie Crowdfunding funktioniert und wie auch Sie eine erfolgreiche Kampagne planen und umsetzen: Von der Gestaltung Ihrer Projektseite über den Kommunikationsplan bis zu Social Media-Tricks und Tipps zum Community-Aufbau erhalten Sie einen Überblick über alle Schritte, die für eine erfolgreiche Projektrealisierung notwendig sind. Zudem gibt es die Gelegenheit, Ideen für die eigene Kampagne zu entwickeln und hierfür Feedback zu erhalten.


Zielgruppe:
Vertreter/innen österreichischer Kultureinrichtungen, die tiefergehend in das Thema eintauchen wollen bzw. eine Kampagne mit einem höheren Finanzierungsziel planen. Veranstaltungen finden in Wien, Salzburg, Graz, Linz, Innsbruck, Klagenfurt und St. Pölten statt.


Seminar-Leitung:

Sunita Maldonado (wemakeit)

Die Crowdfunding-Expertin hat einen Hintergrund im Kulturmanagement und arbeitet als Coach mit der Innovationsmethode Design Thinking. Seit vier Jahren ist sie für wemakeit in der Projektberatung und Kommunikation tätig. Bei wemakeit wurden über 3.300 Projekte erfolgreich finanziert, viele darunter haben einen Kunst- und Kultur bzw. Design-Schwerpunkt.


Workshop-Gäste:
Neben Sunita laden wir in jeder Stadt Vertreter/innen von Crowdfunding-Kampagnen mit Kulturfokus ein, um aus ihren Erfahrungen des eigenen Projekts zu berichten. So war in Linz etwa Olivia Ottendorfer vom inklusiven Kulturfestival Sichtwechsel zu Gast, in Innsbruck stellte Stefanie Gapp das Crowdfunding-unterstütze Projekt Familie Kunderbunt vor. In Klagenfurt berichtete Ivan Turkalj über Crowdfunding-Kampagnen, die er im Rahmen zweier Ensembles The Erlkings und New Piano Trio  umgesetzt hat.

 

Nächster Termin: 
St. Pölten:

Zeit: Donnerstag
, 5. Dezember 2019, 13:30 - 16:30 Uhr
Ort: Museum Niederösterreich
Niederösterreichische Museum Betriebs GmbH
Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten
Raum: Museumslounge

Anmeldung: Teilnahme kostenlos, Anmeldung zwingend erforderlich

 

Anmeldung:
Die Teilnahme an den Crowdfunding Seminaren ist kostenlos, eine Anmeldung aber unbedingt erforderlich.
Es gelten die AGB des Fundraising Verband Austria.

So können Sie sich anmelden:

  1. Bitte geben Sie Ihre Emailadresse in das Feld unten klicken Sie auf "anmelden".
  2. Sie erhalten danach automatisch einen Link zum Anmeldeformular per Email zugeschickt!
  3. Tragen Sie Ihre Daten ein und klicken Sie am Ende der Seite auf "Anmelden". Sie bekommen automatisch ein Bestätigungsmail zugeschickt.

 

 

Crowdfunding wird jeden Tag beliebter. Es ist heute ein fester Bestandteil der Förderung und Finanzierung kreativer Ideen und innovativer Produkte. Dank der Schwarmfinanzierung im Internet werden nicht nur Design-Produkte verkauft, Kataloge und Musikaufnahmen veröffentlicht, sondern mittlerweile auch Theaterstücke und Ausstellungen realisiert. Die partizipative Finanzierung eignet sich zur Publikumsbindung, Erschließung neuer Zielgruppen und das Lancieren neuer Angebote – und sogar zur Rettung von kulturellem Erbe, wie die Kampagne des Filmarchivs Austria 2016 zeigte.

Die bereits 2018 gestartete Seminarreihe wird dieses Jahr in mehreren österreichischen Städten fortgesetzt. Sunita Maldonado von der Plattform wemakeit erklärt, wie Crowdfunding funktioniert und wie auch Sie eine erfolgreiche Kampagne planen und umsetzen: Von der Gestaltung Ihrer Projektseite über den Kommunikationsplan bis zu Social Media-Tricks und Tipps zum Community-Aufbau erhalten Sie einen Überblick über alle Schritte, die für eine erfolgreiche Projektrealisierung notwendig sind. Zudem gibt es die Gelegenheit, Ideen für die eigene Kampagne zu entwickeln und hierfür Feedback zu erhalten.


Zielgruppe:
Vertreter/innen österreichischer Kultureinrichtungen, die tiefergehend in das Thema eintauchen wollen bzw. eine Kampagne mit einem höheren Finanzierungsziel planen. Veranstaltungen finden in Wien, Salzburg, Graz, Linz, Innsbruck, Klagenfurt und St. Pölten statt.


Seminar-Leitung:

Sunita Maldonado (wemakeit)

Die Crowdfunding-Expertin hat einen Hintergrund im Kulturmanagement und arbeitet als Coach mit der Innovationsmethode Design Thinking. Seit vier Jahren ist sie für wemakeit in der Projektberatung und Kommunikation tätig. Bei wemakeit wurden über 3.300 Projekte erfolgreich finanziert, viele darunter haben einen Kunst- und Kultur bzw. Design-Schwerpunkt.


Workshop-Gäste:
Neben Sunita laden wir in jeder Stadt Vertreter/innen von Crowdfunding-Kampagnen mit Kulturfokus ein, um aus ihren Erfahrungen des eigenen Projekts zu berichten. So war in Linz etwa Olivia Ottendorfer vom inklusiven Kulturfestival Sichtwechsel zu Gast, in Innsbruck stellte Stefanie Gapp das Crowdfunding-unterstütze Projekt Familie Kunderbunt vor. In Klagenfurt berichtete Ivan Turkalj über Crowdfunding-Kampagnen, die er im Rahmen zweier Ensembles The Erlkings und New Piano Trio  umgesetzt hat.

 

Nächster Termin: 
St. Pölten:

Zeit: Donnerstag
, 5. Dezember 2019, 13:30 - 16:30 Uhr
Ort: Museum Niederösterreich
Niederösterreichische Museum Betriebs GmbH
Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten
Raum: Museumslounge

Anmeldung: Teilnahme kostenlos, Anmeldung zwingend erforderlich

 

Anmeldung:
Die Teilnahme an den Crowdfunding Seminaren ist kostenlos, eine Anmeldung aber unbedingt erforderlich.
Es gelten die AGB des Fundraising Verband Austria.

So können Sie sich anmelden:

  1. Bitte geben Sie Ihre Emailadresse in das Feld unten klicken Sie auf "anmelden".
  2. Sie erhalten danach automatisch einen Link zum Anmeldeformular per Email zugeschickt!
  3. Tragen Sie Ihre Daten ein und klicken Sie am Ende der Seite auf "Anmelden". Sie bekommen automatisch ein Bestätigungsmail zugeschickt.

 

 
 
 
 


Bei Fragen zu den Seminaren oder zur Anmeldung stehen wir Ihnen unter kultur[at]fundraising.at und 01/276 52 98-23 zur Verfügung.

 
Mit freundlicher Unterstützung von


 

In Kooperation mit

 


Bei Fragen zu den Seminaren oder zur Anmeldung stehen wir Ihnen unter kultur[at]fundraising.at und 01/276 52 98-23 zur Verfügung.

 
Mit freundlicher Unterstützung von


 

In Kooperation mit

 

 
Normal TextMedium TextLarge Text
 
 
Klicken Sie auf die Symbolleiste, um den Inhalt zu bearbeiten.
Klicken Sie auf die Symbolleiste, um den Inhalt zu bearbeiten.