member of




Kooperationspartner von

member of




Kooperationspartner von

 
Das Programm im Detail
     
ab 8.30 Uhr   Begrüßungskaffee und Anmeldung
9.00 Uhr   Eröffnung
9.40 Uhr   Session 1
11.00 Uhr   Pause
11.15 Uhr   Session 2 mit Podiumstalk
     
Moderation Vormittag:   Dr. Günther Lutschinger
Fundraising Verband Austria
     
12.30 Uhr   Mittagspause  
14.00 Uhr   Session 3
15.00 Uhr   Pause
15.30 Uhr   Session 4 mit Podiumstalk
17.00 Uhr   Verleihung "Aktion Wirtschaft-hilft! Awards 2015"
17.30 Uhr   Ende & Eröffnung Buffet
     
Moderation Nachmittag:   Dr. Christian Schober
Kompetenzzentrum für Nonprofit Organisationen und Social Entrepreneurship der WU Wien

 


     
ab 8.30 Uhr   Begrüßungskaffee und Anmeldung
9.00 Uhr   Eröffnung
9.40 Uhr   Session 1
11.00 Uhr   Pause
11.15 Uhr   Session 2 mit Podiumstalk
     
Moderation Vormittag:   Dr. Günther Lutschinger
Fundraising Verband Austria
     
12.30 Uhr   Mittagspause  
14.00 Uhr   Session 3
15.00 Uhr   Pause
15.30 Uhr   Session 4 mit Podiumstalk
17.00 Uhr   Verleihung "Aktion Wirtschaft-hilft! Awards 2015"
17.30 Uhr   Ende & Eröffnung Buffet
     
Moderation Nachmittag:   Dr. Christian Schober
Kompetenzzentrum für Nonprofit Organisationen und Social Entrepreneurship der WU Wien

 


 
Eröffnung, 09:00 Uhr

9.00 Uhr 

 

Begrüßungsworte durch Monica Culen
Fundraising Verband Austria, Präsidentin
 

   
 09.10 Uhr  
© IV/Markus Prantl
© IV/Markus Prantl

Eröffnung durch Mag. Christoph Neumayer
Generalsekretär der Industriellenvereinigung                                                 

        

                                                                                                                                                

 


 

9.00 Uhr 

 

Begrüßungsworte durch Monica Culen
Fundraising Verband Austria, Präsidentin
 

   
 09.10 Uhr  
© IV/Markus Prantl
© IV/Markus Prantl

Eröffnung durch Mag. Christoph Neumayer
Generalsekretär der Industriellenvereinigung                                                 

        

                                                                                                                                                

 


 

 
Session 1, 09:40-11.00 Uhr

9.40 Uhr

Corporate Citizenship & Corporate Giving - Helfen Unternehmen helfen?

Prof. Dr. Gerd Mutz
Hochschule München - Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften

 

Der Referent:

 

Prof. Dr. Gerd Mutz
Hochschule München - Fakultät für angewandte Sozial-wissenschaften
 

 


 

10.20 Uhr

Unternehmensspenden in Österreich - So spendet die Wirtschaft

Mag. Dr. Bernhard Hofer
Public Opinion, Geschäftsführer

In der vorliegenden Studie wird der Unternehmens-Spendenmarkt Österreich unter die Lupe genommen, mögliche Veränderungen aufgezeigt und aktuellen Entwicklungen nachgespürt.

Die Studie liefert Antworten auf folgende Fragen:

  • Wie weit sind sich österreichische Unternehmer ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst bzw. wo liegen die jeweiligen Präferenzen bei der Übernahme von Verantwortung?
  • Aus welchen Motiven spenden Unternehmen?
  • Für welche Zielgruppe /Bereiche haben Unternehmen im letzten Jahr gespendet?
  • Wie hoch ist die durchschnittliche Spendenhöhe?
  • Welchen Stellenwert haben das Österreichische Spendengütesiegel und die steuerliche Absetzbarkeit von Spenden?
Der Referent:
 

 

 

 Mag. Dr. Bernhard Hofer
 Public Opinion, Geschäftsführer

 

  


 

9.40 Uhr

Corporate Citizenship & Corporate Giving - Helfen Unternehmen helfen?

Prof. Dr. Gerd Mutz
Hochschule München - Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften

 

Der Referent:

 

Prof. Dr. Gerd Mutz
Hochschule München - Fakultät für angewandte Sozial-wissenschaften
 

 


 

10.20 Uhr

Unternehmensspenden in Österreich - So spendet die Wirtschaft

Mag. Dr. Bernhard Hofer
Public Opinion, Geschäftsführer

In der vorliegenden Studie wird der Unternehmens-Spendenmarkt Österreich unter die Lupe genommen, mögliche Veränderungen aufgezeigt und aktuellen Entwicklungen nachgespürt.

Die Studie liefert Antworten auf folgende Fragen:

  • Wie weit sind sich österreichische Unternehmer ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst bzw. wo liegen die jeweiligen Präferenzen bei der Übernahme von Verantwortung?
  • Aus welchen Motiven spenden Unternehmen?
  • Für welche Zielgruppe /Bereiche haben Unternehmen im letzten Jahr gespendet?
  • Wie hoch ist die durchschnittliche Spendenhöhe?
  • Welchen Stellenwert haben das Österreichische Spendengütesiegel und die steuerliche Absetzbarkeit von Spenden?
Der Referent:
 

 

 

 Mag. Dr. Bernhard Hofer
 Public Opinion, Geschäftsführer

 

  


 

 
Kaffeepause, 11.00 Uhr

11.00 - 11.15 Uhr


11.00 - 11.15 Uhr


 
Session 2, 11.15-12.30 Uhr

11.15 Uhr

Die Rolle von Unternehmensstiftungen am Beispiel der Sparkassen-Gruppe

Mag. Michael Ikrath
Österreichischer Sparkassenverband, Generalsekretär

Europaweit engagieren sich Unternehmen wie BMW oder Bosch über Stiftungen für den gemeinnützigen Sektor. Michael Ikrath, Generalsekretär des Österreichischen Sparkassenverbandes berichtet am Spendentag, wie sich die Österreichischen Sparkassen über Stiftungen für gemeinnützige Projekte engagieren.

Die Sparkassen haben die Gemeinnützigkeit in ihren Satzungen und verstehen sich als moderne Unterstützer. Dies geschieht über Zuschüsse und Kooperationen. Die Projekte verteilen sich zu ungefähr gleichen Teilen auf die Bereiche Sport, Soziales und Kultur.

Der Referent:

Mag. Michael Ikrath
Generalsekretär des Österreichischen Sparkassenverbandes                                                 

 

 


 

11.45 Uhr

Podiumstalk: The way of Giving I - so stärken Unternehmen gemeinnütziges Engagement


Im Gespräch:


Corporate Social responsibility under the new Indian Companies Act 2013

Mag. Aakriti Chandihok, LL.M. (Columbia)
CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH



 

ConnectingHelp – Spendenmarktplatz für Non-Profits

Clemens Frede
Haus des Stiften gGmbH

       

 


 

11.15 Uhr

Die Rolle von Unternehmensstiftungen am Beispiel der Sparkassen-Gruppe

Mag. Michael Ikrath
Österreichischer Sparkassenverband, Generalsekretär

Europaweit engagieren sich Unternehmen wie BMW oder Bosch über Stiftungen für den gemeinnützigen Sektor. Michael Ikrath, Generalsekretär des Österreichischen Sparkassenverbandes berichtet am Spendentag, wie sich die Österreichischen Sparkassen über Stiftungen für gemeinnützige Projekte engagieren.

Die Sparkassen haben die Gemeinnützigkeit in ihren Satzungen und verstehen sich als moderne Unterstützer. Dies geschieht über Zuschüsse und Kooperationen. Die Projekte verteilen sich zu ungefähr gleichen Teilen auf die Bereiche Sport, Soziales und Kultur.

Der Referent:

Mag. Michael Ikrath
Generalsekretär des Österreichischen Sparkassenverbandes                                                 

 

 


 

11.45 Uhr

Podiumstalk: The way of Giving I - so stärken Unternehmen gemeinnütziges Engagement


Im Gespräch:


Corporate Social responsibility under the new Indian Companies Act 2013

Mag. Aakriti Chandihok, LL.M. (Columbia)
CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH



 

ConnectingHelp – Spendenmarktplatz für Non-Profits

Clemens Frede
Haus des Stiften gGmbH

       

 


 

 
Mittagspause

12.30 - 14.00 Uhr

 


 

 

12.30 - 14.00 Uhr

 


 

 

 
Session 3 14.00-15.00 Uhr

14.00 Uhr

Introducing a Corporate Leadership Program – Experiences of a worldwide organization

Bénédicte de Saint-Pierre
United Way Worldwide, Vice President Europe & Middle East

Presentation of the "Airbus Corporate Foundation ' Flying Challenge". It will be discussed how United Way engages its Corporate partner to take its place in the community by inducing long lasting change, inspiring youth-at-risk by aviation to allow them to grow their full potential and prepare successful adult lives. Furthermore Bénédicte de Saint-Pierre will give you an overview about the best practices and lessons learned from the United Way Worldwide network.

Die Referentin:
 
 
Bénédicte de Saint-Pierre 
United Way Worldwide, Vice President, United Way Worldwide Europe & Middle East



 
 

 



14.30 Uhr

Agenturen im Dienst der guten Sache

Mag. Birgit Kraft-Kinz
Wirtschaftskammer Wien, Obfrau der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation

Die Werbewirtschaft engagiert sich vielfältig für gemeinnützige Organisationen. Wie Kreative ihre Expertise für den guten Zweck einbringen, berichtet Mag. Birgit Kraft-Kinz am Spendentag 2015.
 
Die Referentin:

 
Mag. Birgit Kraft-Kinz
Wirtschaftskammer Wien,
Obfrau der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation


 

 


 

14.00 Uhr

Introducing a Corporate Leadership Program – Experiences of a worldwide organization

Bénédicte de Saint-Pierre
United Way Worldwide, Vice President Europe & Middle East

Presentation of the "Airbus Corporate Foundation ' Flying Challenge". It will be discussed how United Way engages its Corporate partner to take its place in the community by inducing long lasting change, inspiring youth-at-risk by aviation to allow them to grow their full potential and prepare successful adult lives. Furthermore Bénédicte de Saint-Pierre will give you an overview about the best practices and lessons learned from the United Way Worldwide network.

Die Referentin:
 
 
Bénédicte de Saint-Pierre 
United Way Worldwide, Vice President, United Way Worldwide Europe & Middle East



 
 

 



14.30 Uhr

Agenturen im Dienst der guten Sache

Mag. Birgit Kraft-Kinz
Wirtschaftskammer Wien, Obfrau der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation

Die Werbewirtschaft engagiert sich vielfältig für gemeinnützige Organisationen. Wie Kreative ihre Expertise für den guten Zweck einbringen, berichtet Mag. Birgit Kraft-Kinz am Spendentag 2015.
 
Die Referentin:

 
Mag. Birgit Kraft-Kinz
Wirtschaftskammer Wien,
Obfrau der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation


 

 


 

 
Kaffeepause 15.00 Uhr

15.00 - 15.30 Uhr


 

15.00 - 15.30 Uhr


 

 
Session 4 15.30-16.15 Uhr

 15.30 - 16.15 Uhr

Grenzen und Möglichkeiten von Unternehmensspenden am Beispiel der Pharmaindustrie

Mag. Helga Tieben, MLS, MBA
Director Regulatory, Compliance & Innovation, Pharmig – Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs

Wie sieht das gesellschaftliche Engagement der Pharmaindustrie aus? Welche Möglichkeiten bieten sich für Pharmaunternehmen und NGOs? Was ist gesetzlich und ethisch vertretbar? Wo sind die Grenzen? Diese spannenden Fragen wird Mag. Helga Tieben im Rahmen Ihres Vortrags am Spendentag beantworten.

Die Referentin:
 

 Mag. Helga Tieben, MLS, MBA
 Director Regulatory, Compliance & Innovation
 Pharmig – Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs



 
   

 



16.15 Uhr

Podiumstalk: The way of Giving II - so stärken Unternehmen gemeinnütziges Engagement

Im Gespräch: 


www.crowdfunding.at am
Beispiel "magdas Hotel" der Caritas Wien

Mag. Rudolf Leeb
BAWAG P.S.K



 

 

Run for Charity - Laufen für den Guten Zweck

Wolfgang Konrad
Vienna City Marathon


       

 

Ideen gegen Armut 

Mag. Philipp Bodzenta
Coca Cola Österreich



 

 

 

 

 

 

 


 

 15.30 - 16.15 Uhr

Grenzen und Möglichkeiten von Unternehmensspenden am Beispiel der Pharmaindustrie

Mag. Helga Tieben, MLS, MBA
Director Regulatory, Compliance & Innovation, Pharmig – Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs

Wie sieht das gesellschaftliche Engagement der Pharmaindustrie aus? Welche Möglichkeiten bieten sich für Pharmaunternehmen und NGOs? Was ist gesetzlich und ethisch vertretbar? Wo sind die Grenzen? Diese spannenden Fragen wird Mag. Helga Tieben im Rahmen Ihres Vortrags am Spendentag beantworten.

Die Referentin:
 

 Mag. Helga Tieben, MLS, MBA
 Director Regulatory, Compliance & Innovation
 Pharmig – Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs



 
   

 



16.15 Uhr

Podiumstalk: The way of Giving II - so stärken Unternehmen gemeinnütziges Engagement

Im Gespräch: 


www.crowdfunding.at am
Beispiel "magdas Hotel" der Caritas Wien

Mag. Rudolf Leeb
BAWAG P.S.K



 

 

Run for Charity - Laufen für den Guten Zweck

Wolfgang Konrad
Vienna City Marathon


       

 

Ideen gegen Armut 

Mag. Philipp Bodzenta
Coca Cola Österreich



 

 

 

 

 

 

 


 

 
Verleihung "Aktion Wirtschaft hilft! Awards"

17.00 - 17.30 Uhr

Als Höhepunkt werden erstmals die „Aktion Wirtschaft hilft! Awards“ für die innovativsten und nachhaltigsten Spendenprojekte an zwei Unternehmen verliehen. Reichen Sie jetzt ein! Alle Infos unter www.wirtschaft-hilft.at/award.


17.30 Uhr

Ende und Buffet- Eröffnung

17.00 - 17.30 Uhr

Als Höhepunkt werden erstmals die „Aktion Wirtschaft hilft! Awards“ für die innovativsten und nachhaltigsten Spendenprojekte an zwei Unternehmen verliehen. Reichen Sie jetzt ein! Alle Infos unter www.wirtschaft-hilft.at/award.


17.30 Uhr

Ende und Buffet- Eröffnung

 
Normal TextMedium TextLarge Text