JOB-CENTER
 
Sie suchen neue MitarbeiterInnen?
Bitte informieren Sie uns unter fva@fundraising.at! Wir stellen Ihre Job-Ausschreibungen aus den Bereichen Fundraising, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit gerne kostenlos für Sie in die FVA-Jobbörse online. Außerdem wird Ihre Ausschreibung in den FVA-Newsletter übernommen. Bitte lassen Sie uns Ihre Stellenanzeigen als Word-Datei zukommen.

Ihr Vorteil:
Sie erreichen mit der FVA-Jobbörse genau die Menschen, die Sie suchen: ExpertInnen aus den Bereichen Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing.

Seit 1. März 2011 sind in Stelleninseraten verpflichtend Angaben zum Mindestentgelt zu machen. Stellenausschreibungen ohne Mindestgehalt werden nicht online gestellt.


Sie suchen einen Job?

Dann sind Sie hier richtig! Die FVA-Jobbörse ist die größte Plattform für Fundraising-Jobangebote in Österreich.
 

 
 
JOBS
SachbearbeiterIn im Bereich Spendenadministration 09.08.2018

Wiener Rotes Kreuz

Aufgaben:

In regelmäßigen Abständen wendet sich die Mitgliederbetreuung mit einer Unterstützungsbitte an die Zielgruppe, in der auch immer wieder daran erinnert wird, den gesundheitlich und sozial schwächsten Mitgliedern unserer Gesellschaft nach den Grundsätzen der Menschlichkeit und der Unparteilichkeit Hilfe zu bieten.

Zur Unterstützung bei diesen Agenden suchen wir zum ehest möglichen Eintritt eine/n SachbearbeiterIn im Bereich Spendenadministration.

 

Zu Ihren Aufgaben zählen:

  • Unterstützung bei redaktionellen Aufgaben (Bild und Text)
  • Adressen- und Datenbankmanagement
  • Erhebung von Kennziffern und Erstellung von Berichten
  • Persönliche, telefonische und schriftliche Betreuung von SpenderInnen
  • Sachbearbeitung von Sozialhilfeanträgen
  • Schnittstelle zu öffentlichen Sozialeinrichtungen
  • Die Mitarbeit und Unterstützung des Fundraising-Teams bei laufenden Projekten
  •  


Wir erwarten:

  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (HAK etc.)
  • Hohe Dienstleistungsorientierung, strukturierte Arbeitsweise, Genauigkeit sowie ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein
  • Ausbildung im Bereich Marketing/Kommunikation/Medien wünschenswert und Erfahrung im Bereich Fundraising von Vorteil
  • Ausgezeichnete Microsoft Office-Kenntnisse
  • Erfahrung im Datenbankmanagement von Vorteil, aber nicht Bedingung


Unser Angebot:

  • Flexible Arbeitszeiten
  • Angenehmes Betriebsklima
  • Ein kleines kollegiales Team
  • Sicherheit durch Kollektivvertrag
  • Vorteile einer internationalen Organisation und damit verbundene Vergünstigungen bei diversen Kooperationspartnern
  • Mindestgehalt nach KV brutto € 2.241,22/Monat (40 h/Woche), Bereitschaft zur Überzahlung, abhängig von Qualifikation und Berufserfahrung


 


Anmerkungen:

Wir suchen für unser Team eine Persönlichkeit mit hoher sozialer Kompetenz und Freude am Umgang mit Menschen, die gerne im Team arbeitet und ihr ausgeprägtes Organisationstalent gerne in unser Team einbringen möchte. Sie fühlen sich angesprochen? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen, unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen,
per E-Mail an: pe@wrk.at oder an
Wiener Rotes Kreuz, Personalentwicklung, Nottendorfer Gasse 21, 1030 Wien
www.wrk.at
 



Bewerbungsfrist:



Kontakt

Wiener Rotes Kreuz


Nottendorfer Gasse 21

1030

Wien


pe@wrk.at
(Bitte geben Sie bei der Bewerbung "FVA-Jobbörse" als Referenz an!)

www.wrk.at


RSS nutzen    
Normal TextMedium TextLarge Text
 
Stelleninserate

Novelle zum Gleichbehandlungsgesetz (GlBG) mit 1.8.2013

Mit der Novelle zum Gleichbehandlungsgesetz (GlBG) tritt mit 1. August 2013 eine Erweiterung der verpflichtenden Entgeltangabe bei der Stellenausschreibung in Kraft. Nunmehr gilt die Pflicht, ein Mindestentgelt anzugeben, auch für privatrechtliche Arbeitsverhältnisse, für die kein Kollektivvertrag, Gesetz oder andere Normen der kollektiven Rechtsgestaltung anwendbar sind, sobald ein Stelleninserat veröffentlicht wird.

In jenen Fällen ist in der Stellenausschreibung von der Arbeitgeberin, vom Arbeitgeber jenes Entgelt anzugeben, das als Mindestgrundlage für die Verhandlungen zur vertraglichen Vereinbarung des Entgelts dienen soll.

Ausgenommen von dieser Bestimmung sind nur Geschäftsführer und Vorstände von Kapitalgesellschaften sowie leitende Angestellte von Unternehmen mit anderen Rechtsformen, wenn diesen maßgeblicher Einfluss auf die Führung des Unternehmens zusteht.