JOB-CENTER
 
Sie suchen neue MitarbeiterInnen?
Bitte informieren Sie uns unter fva[at]fundraising.at! Wir stellen Ihre Job-Ausschreibungen aus den Bereichen Fundraising, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit gerne kostenlos für Sie in die FVA-Jobbörse online. Außerdem wird Ihre Ausschreibung in den FVA-Newsletter übernommen. Bitte lassen Sie uns Ihre Stellenanzeigen als Word-Datei zukommen.

Ihr Vorteil:
Sie erreichen mit der FVA-Jobbörse genau die Menschen, die Sie suchen: ExpertInnen aus den Bereichen Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing.

Seit 1. März 2011 sind in Stelleninseraten verpflichtend Angaben zum Mindestentgelt zu machen. Stellenausschreibungen ohne Mindestgehalt werden nicht online gestellt.


Sie suchen einen Job?

Dann sind Sie hier richtig! Die FVA-Jobbörse ist die größte Plattform für Fundraising-Jobangebote in Österreich.
 

 
 
JOBS
Referent*in Marketing in Freiburg 08.02.2019

AMICA e.V.

Aufgaben:

Wir suchen für unsere Geschäftsstelle in Freiburg baldmöglichst eine*n
Referent*in Marketing in Teilzeit (20h/Woche), zunächst befristet bis 31. Oktober 2021.

 

In enger Zusammenarbeit mit unserer Referentin für Öffentlichkeitsarbeit entwickeln Sie ein Marketing- bzw. Fundraising-Konzept v.a. zur Gewinnung neuer Unterstützer*innen, Spender*innen und Sponsor*innen und sind für dessen Umsetzung verantwortlich.

 

  • Sie übernehmen die strategische Planung des Marketing bzw. Fundraising sowie den Ausbau neuer Einnahmequellen und setzen den Jahresplan neuer Fundraisingaktivi-täten um.
  • Sie erkennen Fördertrends, reaktivierten und entwickeln bestehende Partner-schaften weiter und sorgen für eine langfristige, signifikante Erhöhung des Spendenvolumens.
  • Sie organisieren online wie offline Fundraising-Aktionen und entwickeln Spendenaufrufe.
  • Sie übernehmen die Pflege unseres Onlineshops und bauen diesen weiter aus.


Wir erwarten:

Sie haben fundierte Erfahrung im Marketing und bestenfalls auch Erfahrung im Fundraising für soziale Organisationen und haben bereits erfolgreich Marketing-Konzepte entwickelt und umgesetzt.

  • Sie haben ein abgeschlossenes Studium (z.B. Marketing-, Wirtschafts- oder Kommunikationswissenschaft).
  • Sie bringen mehrjährige Berufserfahrung mit, bevorzugt für Hilfsprojekte, und sind versiert im Umgang mit Kund*innen, Sponsor*innen und Multiplikator*innen.
  • Sie haben Erfahrung im Onlinemarketing und Social Media Management.
  • Sie haben umfangreiche Kenntnisse der gängigen Fundraising- und Marketing-instrumente und kennen sich mit moderner Anwendungssoftware (MS Office, Layoutprogramme, Webdesign etc.) aus.
  • Sie überzeugen durch Kreativität, Kommunikationsstärke und ausgeprägte Akquisefähigkeit.
  • Sie identifizieren sich mit den Anliegen und Zielen von AMICA e.V
  •  


Unser Angebot:

Wir bieten die Möglichkeit zur Mitarbeit in einer innovativen, international tätigen Frauenorganisation. Sie erwartet eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe in einem engagierten und kompetenten Team mit flachen Hierarchien, Gestaltungs-möglichkeiten und Freiräumen für Ihre kreativen Ideen sowie flexiblen Arbeitszeiten.


Anmerkungen:

Bei Interesse an dieser vielseitigen Tätigkeit freuen wir uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail bis zum 22.02.2019 an jobs@amica-ev.org, z.Hd. Cornelia Grothe. Betreff: Fundraiser*in. Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich in der 9. KW  statt. Bei inhaltlichen Rückfragen zur Stelle können Sie sich gerne an pr@amica-ev.org wenden.



Bewerbungsfrist:

22.02.2019

Kontakt

AMICA e.V.

Cornelia Grothe




jobs@amica-ev.org
(Bitte geben Sie bei der Bewerbung "FVA-Jobbörse" als Referenz an!)



RSS nutzen    
Normal TextMedium TextLarge Text
 
 

Jetzt zum SPENDENTAG
am 7. Mai anmelden.

 

 

 
Stelleninserate

Novelle zum Gleichbehandlungsgesetz (GlBG) mit 1.8.2013

Mit der Novelle zum Gleichbehandlungsgesetz (GlBG) tritt mit 1. August 2013 eine Erweiterung der verpflichtenden Entgeltangabe bei der Stellenausschreibung in Kraft. Nunmehr gilt die Pflicht, ein Mindestentgelt anzugeben, auch für privatrechtliche Arbeitsverhältnisse, für die kein Kollektivvertrag, Gesetz oder andere Normen der kollektiven Rechtsgestaltung anwendbar sind, sobald ein Stelleninserat veröffentlicht wird.

In jenen Fällen ist in der Stellenausschreibung von der Arbeitgeberin, vom Arbeitgeber jenes Entgelt anzugeben, das als Mindestgrundlage für die Verhandlungen zur vertraglichen Vereinbarung des Entgelts dienen soll.

Ausgenommen von dieser Bestimmung sind nur Geschäftsführer und Vorstände von Kapitalgesellschaften sowie leitende Angestellte von Unternehmen mit anderen Rechtsformen, wenn diesen maßgeblicher Einfluss auf die Führung des Unternehmens zusteht.